reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Der verschwundene Kopf des Damasceno Monteiro
Roman
Antonio Tabucchi

11,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Antonio Tabucchi

Antonio Tabucchi, am 23. September 1943 in Vecchiano bei Pisa geboren, verstorben am 25. März 2012 in Lissabon, promovierte an der Universität Pisa in moderner Literatur. Er war Ordinarius für portugiesische Sprache und Literatur an der Universität Genua sowie Leiter des italienischen Kulturinstituts in Lissabon. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Pisa und Siena. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten, Essays und Bühnenstücke. Sein Werk wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Campiello, dem Premio P.E.N. Club, dem Prix Médicis Etranger und dem Österreichischen Staatspreis für Literatur. Tabucchi war Mitglied und Mitbegründer des International Parliament of Writers.


Politisch engagierte Literatur


Nach dem Bestseller-Erfolg »Erklärt Pereira« wechselt Tabucchi vom Schauplatz Lissabon nach Porto. Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ... Ein spannender Roman und ein Bekenntnis zur politisch engagierten Literatur.|Politisch engagierte LiteraturNach dem Bestseller-Erfolg »Erklärt Pereira« wechselt Tabucchi vom Schauplatz Lissabon nach Porto. Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ... Ein spannender Roman und ein Bekenntnis zur politisch engagierten Literatur.

Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ...


Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ...

Politisch engagierte Literatur

Nach dem Bestseller-Erfolg "Erklärt Pereira" wechselt Tabucchi vom Schauplatz Lissabon nach Porto. Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ... Ein spannender Roman und ein Bekenntnis zur politisch engagierten Literatur.
Tabucchi, Antonio
Antonio Tabucchi, am 23. September 1943 in Vecchiano bei Pisa geboren, verstorben am 25. März 2012 in Lissabon, promovierte an der Universität Pisa in moderner Literatur. Er war Ordinarius für portugiesische Sprache und Literatur an der Universität Genua sowie Leiter des italienischen Kulturinstituts in Lissabon. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Pisa und Siena. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten, Essays und Bühnenstücke. Sein Werk wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Campiello, dem Premio P.E.N. Club, dem Prix Médicis Etranger und dem Österreichischen Staatspreis für Literatur. Tabucchi war Mitglied und Mitbegründer des International Parliament of Writers.
1

Über den Autor



Antonio Tabucchi, am 23. September 1943 in Vecchiano bei Pisa geboren, verstorben am 25. März 2012 in Lissabon, promovierte an der Universität Pisa in moderner Literatur. Er war Ordinarius für portugiesische Sprache und Literatur an der Universität Genua sowie Leiter des italienischen Kulturinstituts in Lissabon. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Pisa und Siena. Er schrieb Romane und Kurzgeschichten, Essays und Bühnenstücke. Sein Werk wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Premio Campiello, dem Premio P.E.N. Club, dem Prix Médicis Etranger und dem Österreichischen Staatspreis für Literatur. Tabucchi war Mitglied und Mitbegründer des International Parliament of Writers.


Klappentext



Politisch engagierte Literatur


Nach dem Bestseller-Erfolg »Erklärt Pereira« wechselt Tabucchi vom Schauplatz Lissabon nach Porto. Eine Leiche ohne Kopf wird zum Ausgangspunkt eines literarischen Krimis. In der Nacht vom 7. Mai 1996 wurde ein 25jähriger Portugiese tot in einem Park aufgefunden, der Kopf fehlte. Der Reporter Firmino wird von seiner Zeitung nach Porto geschickt, wo das Verbrechen begangen wurde ... Ein spannender Roman und ein Bekenntnis zur politisch engagierten Literatur.


Ähnliche Artikel