reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Traumatische Tropen
Notizen aus meiner Lehmhütte
Nigel Barley

10,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Traumatische Tropen

Seiten
Erscheinungsdatum
Erscheinungsjahr
Sprache
Serienfolge
Handlungsort
Originalsprache
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Detailwarengruppe
Uebersetzer
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Herkunft
Bestseller
Relevanz
Referenznummer
Nachfolger
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Der Augenarzt sagt:

Ein Buch, das man gelesen haben sollte.

AUTOR: Nigel Barley

Nigel Barley studierte moderne Sprachen und Ethnologie in Cambridge und Oxford und betrieb zwei Jahre lang Feldforschung in Kamerun. Seit 1981 arbeitet er als Kustos am British Museum in London. Weitere Bücher: Die Raupenplage (1989, dtv 12518), Traurige Insulaner (1993, dtv 12664), Hallo Mister Puttymann (1994, dtv 12580), Der Löwe aus Singapur (1996) und Tanz ums Grab (1998).


Feldforschung mit Komplikationen...


Mit Ironie und absoluter Ehrlichkeit erzählt Barley von seiner zweijährigen Feldfoschung in Kamerun und der großen Kluft zwischen der ethnologischen Fachliteratur und der afrikanischen Wirklichkeit. »Die witzigste Abrechnung mit der ethnologischen Euphorie der letzten Jahre.« (FAZ)

»Der lustigste Text, den jemals ein Ethnologe verfasst hat.«
›Der Tagesspiegel‹


|Feldforschung mit Komplikationen...Mit Ironie und absoluter Ehrlichkeit erzählt Barley von seiner zweijährigen Feldfoschung in Kamerun und der großen Kluft zwischen der ethnologischen Fachliteratur und der afrikanischen Wirklichkeit. »Die witzigste Abrechnung mit der ethnologischen Euphorie der letzten Jahre.« (FAZ) »Der lustigste Text, den jemals ein Ethnologe verfasst hat.«›Der Tagesspiegel‹

Ein amüsanter, selbstironischer und absolut ehrlicher Bericht über die erste Begegnung eines jungen Ethnologen mit der afrikanischen Wirklichkeit.



Mit Ironie und absoluter Ehrlichkeit erzählt Barley von seiner zweijährigen Feldfoschung in Kamerun und der großen Kluft zwischen der ethnologischen Fachliteratur und der afrikanischen Wirklichkeit.

»Der lustigste Text, den jemals ein Ethnologe verfasst hat.«
'Der Tagesspiegel'

 


Ein Buch, das man gelesen haben sollte. Der Augenarzt 20160601
Barley, NigelNigel Barley studierte moderne Sprachen und Ethnologie in Cambridge und Oxford und betrieb zwei Jahre lang Feldforschung in Kamerun. Seit 1981 arbeitet er als Kustos am British Museum in London. Weitere Bücher: 'Die Raupenplage' (1989, dtv 12518), 'Traurige Insulaner' (1993, dtv 12664), 'Hallo Mister Puttymann' (1994, dtv 12580), 'Der Löwe aus Singapur' (1996) und 'Tanz ums Grab' (1998).

Über den Autor



Nigel Barley studierte moderne Sprachen und Ethnologie in Cambridge und Oxford und betrieb zwei Jahre lang Feldforschung in Kamerun. Seit 1981 arbeitet er als Kustos am British Museum in London. Weitere Bücher: >Die Raupenplage< (1989, dtv 12518), >Traurige Insulaner< (1993, dtv 12664), >Hallo Mister Puttymann< (1994, dtv 12580), >Der Löwe aus Singapur< (1996) und >Tanz ums Grab< (1998).


Klappentext



Feldforschung mit Komplikationen...


Mit Ironie und absoluter Ehrlichkeit erzählt Barley von seiner zweijährigen Feldfoschung in Kamerun und der großen Kluft zwischen der ethnologischen Fachliteratur und der afrikanischen Wirklichkeit.



»Der lustigste Text, den jemals ein Ethnologe verfasst hat.«

>Der Tagesspiegel<




leseprobe