reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Bei Durchsicht meiner Bücher
Eine Auswahl aus vier Versbänden
Erich Kästner

9,90 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

AUTOR: Erich Kästner

Erich Kästner wurde 1899 in Dresden geboren und starb 1974 in München. Der Schriftsteller, Satiriker, Dramatiker und nicht zuletzt Autor der berühmten Kinderklassiker ›Das doppelte Lottchen‹, ›Das fliegende Klassenzimmer‹, ›Pünktchen und Anton‹, ›Emil und die Detektive‹ und ›Die Konferenz der Tiere‹ wurde mit zahlreichen Preisen bedacht (u.a. mit dem Büchner-Preis und der Hans-Christian Andersen-Medaille).

»Erich Kästner war ein wehmütiger Satiriker und ein augenzwinkernder Skeptiker. Er war Deutschlands hoffnungsvollster Pessimist und der deutschen Literatur positivster Negationsrat. War er ein Schulmeister? Aber ja doch, nur eben Deutschlands amüsantester und geistreichster. Er war ein Prediger, der stolz die Narrenkappe trug.« Marcel Reich-Ranicki


Nicht nur für Kästner-Fans


Der erste Band von Erich Kästner, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs erschien, war ›Bei Durchsicht meiner Bücher‹. Er selbst hatte für das Buch jene seiner Verse ausgewählt, die ihm besonders wichtig waren. Was vor 1933 als »prophetischer Ausblick« konzipiert gewesen war, las sich nach Kriegsende wie ein historischer Rückblick. Eine lohnende Entdeckung für Kästner-Fans und historisch interessierte Leser.

|Nicht nur für Kästner-Fans Der erste Band von Erich Kästner, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs erschien, war Bei Durchsicht meiner Bücher. Er selbst hatte für das Buch jene seiner Verse ausgewählt, die ihm besonders wichtig waren. Was vor 1933 als »prophetischer Ausblick« konzipiert gewesen war, las sich nach Kriegsende wie ein historischer Rückblick. Eine lohnende Entdeckung für Kästner-Fans und historisch interessierte Leser.

Der beliebte Kästner-Band jetzt wieder als Einzelausgabe.


Der beliebte Kästner-Band jetzt wieder als Einzelausgabe.

Nicht nur für Kästner-Fans

Der erste Band von Erich Kästner, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs erschien, war 'Bei Durchsicht meiner Bücher'. Er selbst hatte für das Buch jene seiner Verse ausgewählt, die ihm besonders wichtig waren. Was vor 1933 als "prophetischer Ausblick" konzipiert gewesen war, las sich nach Kriegsende wie ein historischer Rückblick. Eine lohnende Entdeckung für Kästner-Fans und historisch interessierte Leser.

Erich Kästner wurde 1899 in Dresden geboren und starb 1974 in München. Der Schriftsteller, Satiriker, Dramatiker und nicht zuletzt Autor der berühmten Kinderklassiker 'Das doppelte Lottchen', 'Das fliegende Klassenzimmer', 'Pünktchen und Anton', 'Emil und die Detektive' und 'Die Konferenz der Tiere' wurde mit zahlreichen Preisen bedacht (u.a. mit dem Büchner-Preis und der Hans-Christian Andersen-Medaille).

"Erich Kästner war ein wehmütiger Satiriker und ein augenzwinkernder Skeptiker. Er war Deutschlands hoffnungsvollster Pessimist und der deutschen Literatur positivster Negationsrat. War er ein Schulmeister? Aber ja doch, nur eben Deutschlands amüsantester und geistreichster. Er war ein Prediger, der stolz die Narrenkappe trug." Marcel Reich-Ranicki

Über den Autor



Erich Kästner wurde 1899 in Dresden geboren und starb 1974 in München. Der Schriftsteller, Satiriker, Dramatiker und nicht zuletzt Autor der berühmten Kinderklassiker ›Das doppelte Lottchen‹, ›Das fliegende Klassenzimmer‹, ›Pünktchen und Anton‹, ›Emil und die Detektive‹ und ›Die Konferenz der Tiere‹ wurde mit zahlreichen Preisen bedacht (u.a. mit dem Büchner-Preis und der Hans-Christian Andersen-Medaille).

»Erich Kästner war ein wehmütiger Satiriker und ein augenzwinkernder Skeptiker. Er war Deutschlands hoffnungsvollster Pessimist und der deutschen Literatur positivster Negationsrat. War er ein Schulmeister? Aber ja doch, nur eben Deutschlands amüsantester und geistreichster. Er war ein Prediger, der stolz die Narrenkappe trug.« Marcel Reich-Ranicki


Klappentext



Nicht nur für Kästner-Fans
Der erste Band von Erich Kästner, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs erschien, war >Bei Durchsicht meiner Bücher<. Er selbst hatte für das Buch jene seiner Verse ausgewählt, die ihm besonders wichtig waren. Was vor 1933 als »prophetischer Ausblick« konzipiert gewesen war, las sich nach Kriegsende wie ein historischer Rückblick. Eine lohnende Entdeckung für Kästner-Fans und historisch interessierte Leser.