reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Friedel Anderson
Licht Blick. Malerei und Grafik 2004 bis 2014. Katalog zur Ausstellung im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig, 2014/2015
Anderson, Friedel

24,80 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

Katalog zur Ausstellung: Friedel Anderson. Licht Blick. Malerei und Grafik 2004 bis 2014
23.11.2014- 15.3.2015, Schleswig-Holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig
Zum 60. Geburtstag des Künstlers werden seine besten Werke aus den letzten zehn Jahren vorgestellt. Friedel Andersons Arbeiten faszinieren auf den ersten Blick. Der Maler beherrscht meisterlich den raschen, spontanen Pinselstrich und die sorgfältige Lasur, die seinen Bildern den Zauber der Erscheinungen im Licht verleihen. Marktszenen in Tansania gelingen so ästhetisch wie der Schiffbau in einer Kieler Werft oder die schimmernde Wasseroberfläche in den Landschaften der Ostsee. Stillleben festlicher Tafeln, von Bücherstapeln oder Kleiderschränken beeindrucken ebenso wie Städtemotive aus Venedig, Istanbul oder Lübeck. Friedel Anderson malt immer, was er sieht - und dabei sind seine Arbeiten keinesfalls bloße Abbilder der Realität. Der Vielfalt seiner Motive gemeinsam ist vielmehr die Konzentration auf das Wesentliche, die Wirklichkeit, die sich in der malerischen Auseinandersetzung mit der Welt offenbart.
Katalog zur Ausstellung: Friedel Anderson. Licht Blick. Malerei und Grafik 2004 bis 2014
23.11.2014-15.3.2015, Schleswig-Holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig

Klappentext



Zum 60. Geburtstag des Künstlers werden seine besten Werke aus den letzten zehn Jahren vorgestellt. Friedel Andersons Arbeiten faszinieren auf den ersten Blick. Der Maler beherrscht meisterlich den raschen, spontanen Pinselstrich und die sorgfältige Lasur, die seinen Bildern den Zauber der Erscheinungen im Licht verleihen. Marktszenen in Tansania gelingen so ästhetisch wie der Schiffbau in einer Kieler Werft oder die schimmernde Wasseroberfläche in den Landschaften der Ostsee. Stillleben festlicher Tafeln, von Bücherstapeln oder Kleiderschränken beeindrucken ebenso wie Städtemotive aus Venedig, Istanbul oder Lübeck. Friedel Anderson malt immer, was er sieht - und dabei sind seine Arbeiten keinesfalls bloße Abbilder der Realität. Der Vielfalt seiner Motive gemeinsam ist vielmehr die Konzentration auf das Wesentliche, die Wirklichkeit, die sich in der malerischen Auseinandersetzung mit der Welt offenbart.




Katalog zur Ausstellung: Friedel Anderson. Licht Blick. Malerei und Grafik 2004 bis 2014 23.11.2014-15.3.2015, Schleswig-Holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig