reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Bauherr Kirche. Der Architekt Karljosef Schattner
Katalog zur Ausstellung in der Galerie der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, München, 2009 und weiteren Ausstellungen
Kinold, Klaus

19,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

For 35 years, from 1957 to 1992, the architect Karljosef Schattner was the official architect of the diocese of Eichstätt. His modern buildings and modernisations of historic buildings spread the fame of the Baroque residence town far beyond the borders of Germany.
Der Architekt Karljosef Schattner, geboren 1924 bei Magdeburg, wirkte 35 Jahre lang, von 1957 bis 1992, im Auftrag der Katholischen Kirche in Eichstätt als Diözesanbaumeister. Seine Bauten machten die barocke Residenzstadt weit über Deutschland hinaus bekannt. Neues Bauen in alter Umgebung wurde zu seinem Markenzeichen. Im Mittelpunkt seines Schaffens standen Neubauten sowie Sanierungen und Erweiterungen historischer Bauten für die Katholische Hochschule, darunter Institutsgebäude und Bibliotheken. Karljosef Schattner bescherte Eichstätt nach den Baumeistern des Mittelalters und den Meisterarchitekten des Barock zum dritten Mal einen baukulturellen Höhepunkt. Für sein beispielhaftes Werk fand Schattner international breite Anerkennung. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland, darunter 1994 den Kunst- und Kulturpreis der Deutschen Katholiken. Anlass für Ausstellung und Katalog ist der 85. Geburtstag Karljosef Schattners. Sie zeigen, dass seine Leistungen aktuell und zukunftsweisend geblieben sind. For 35 years, from 1957 to 1992, the architect Karljosef Schattner was the official architect of the diocese of Eichstätt. His modern buildings and modernisations of historic buildings spread the fame of the baroque residence town far beyond the borders of Germany.
Dr.Walter Zahner, Theologe, Promotion über den Architekten Rudolf Schwarz. Bischöflicher Beauftragter für die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg. Veröffentlichungen im Bereich Architektur sowie Kunst und Kirche. 1.Vorsitzender der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst.

Wolfgang Jean Stock, Historiker und Soziologe, Schwerpunkt Architekturgeschichte. Nach leitenden Tätigkeiten im Ausstellungsund Verlagswesen seit 2006 Geschäftsführer und Kurator der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst in München. Autor von mehreren Büchern zum modernen Kirchenbau.

Klaus Kinold, Dipl.-Ing. Architekt, seit 1969 Architekturfotograf mit zahlreichen eigenen Publikationen sowie Ausstellungen im In- und Ausland.
2

Über den Autor



Wolfgang Jean Stock, Historiker und Soziologe, Schwerpunkt Architekturgeschichte. Nach leitenden Tätigkeiten im Ausstellungsund Verlagswesen seit 2006 Geschäftsführer und Kurator der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst in München. Autor von mehreren Büchern zum modernen Kirchenbau. Dr.Walter Zahner, Theologe, Promotion über den Architekten Rudolf Schwarz. Bischöflicher Beauftragter für die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg. Veröffentlichungen im Bereich Architektur sowie Kunst und Kirche. 1.Vorsitzender der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst.


Klappentext



Der Architekt Karljosef Schattner, geboren 1924 bei Magdeburg, wirkte 35 Jahre lang, von 1957 bis 1992, im Auftrag der Katholischen Kirche in Eichstätt als Diözesanbaumeister. Seine Bauten machten die barocke Residenzstadt weit über Deutschland hinaus bekannt. Neues Bauen in alter Umgebung wurde zu seinem Markenzeichen. Im Mittelpunkt seines Schaffens standen Neubauten sowie Sanierungen und Erweiterungen historischer Bauten für die Katholische Hochschule, darunter Institutsgebäude und Bibliotheken. Karljosef Schattner bescherte Eichstätt nach den Baumeistern des Mittelalters und den Meisterarchitekten des Barock zum dritten Mal einen baukulturellen Höhepunkt. Für sein beispielhaftes Werk fand Schattner international breite Anerkennung. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland, darunter 1994 den Kunst- und Kulturpreis der Deutschen Katholiken. Anlass für Ausstellung und Katalog ist der 85. Geburtstag Karljosef Schattners. Sie zeigen, dass seine Leistungen aktuell und zukunftsweisend geblieben sind. For 35 years, from 1957 to 1992, the architect Karljosef Schattner was the official architect of the diocese of Eichstätt. His modern buildings and modernisations of historic buildings spread the fame of the baroque residence town far beyond the borders of Germany.


Ähnliche Artikel