reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Ein Leben in Krieg und Frieden
Kofi Annan

18,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Ein Leben in Krieg und Frieden

Medium
Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Erscheinungsjahr
Sprache
Original Verlag
Originalsprache
Kategorie
Buchtyp
Warengruppenindex
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Herkunft
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Deutschlandfunk – Andruck, 17.09.2012 sagt:

»Jenseits der großen Politik sind es die persönlichen Episoden, die [fesseln]. Ein kraftvolles Plädoyer für eine starke Rolle der Vereinten Nationen in einer unübersichtlichen Welt.«

SWR2 – Buchkritik, 16.07.2013 sagt:

»[Lesenswerte] Einblicke in die Schwierigkeiten, mit denen Entscheidungsträger der Vereinten Nationen zu kämpfen haben, wenn sie gegen die Positionen von UN-Mitgliedsstaaten aufbegehren.«

AUTOR: Kofi Annan

Kofi Atta Annan, geboren 1938 in Kumasi, Ghana, ist einer der bekanntesten Politiker der Welt. Er arbeitete vier Jahrzehnte in verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen. Zwischen 1997 und 2006 war er siebter Generalsekretär und vermittelte in zahlreichen Krisen, von Ruanda bis Afghanistan. Im Jahr 2001 erhielt Annan gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis.
Krisenmanager an den politischen Brandherden der Welt

Kofi Annan war Generalsekretär der Vereinten Nationen in bewegter Zeit, von 1997 bis 2006. In seine Amtszeit fallen die Konflikte auf dem Balkan, die Anschläge des 11. Septembers 2001 und die anschließenden Kriege in Afghanistan und Irak, die Bürgerkriege im Sudan und Somalia und der Völkermord in Ruanda sowie als großes und dauerhaftes Thema die Krise im Nahen Osten, den er als Bruchlinie der Welt bezeichnet. In einem ebenso politischen wie persönlichen Buch, das den Bogen spannt von seiner Jugend in Ghana bis in die Gegenwart, schildert Annan Erfolge und Schwierigkeiten seiner Vermittlungsbemühungen im Auftrag der Vereinten Nationen und die Auseinandersetzung sowohl mit den großen Mächten der Welt wie mit gefährlichen Potentaten und Diktatoren. Kofi Annan gibt einen tiefen Einblick in die Arbeit der Vereinten Nationen mit dem Ziel, ihre von allen Seiten immer wieder infrage gestellte Rolle in der Weltpolitik zu stärken.


Krisenmanager an den politischen Brandherden der Welt

Kofi Annan war Generalsekretär der Vereinten Nationen in bewegter Zeit, von 1997 bis 2006. In seine Amtszeit fallen die Konflikte auf dem Balkan, die Anschläge des 11. Septembers 2001 und die anschließenden Kriege in Afghanistan und Irak, die Bürgerkriege im Sudan und Somalia und der Völkermord in Ruanda sowie als großes und dauerhaftes Thema die Krise im Nahen Osten, den er als Bruchlinie der Welt bezeichnet. In einem ebenso politischen wie persönlichen Buch, das den Bogen spannt von seiner Jugend in Ghana bis in die Gegenwart, schildert Annan Erfolge und Schwierigkeiten seiner Vermittlungsbemühungen im Auftrag der Vereinten Nationen und die Auseinandersetzung sowohl mit den großen Mächten der Welt wie mit gefährlichen Potentaten und Diktatoren. Kofi Annan gibt einen tiefen Einblick in die Arbeit der Vereinten Nationen mit dem Ziel, ihre von allen Seiten immer wieder infrage gestellte Rolle in der Weltpolitik zu stärken.


"Jenseits der großen Politik sind es die persönlichen Episoden, die [fesseln]. Ein kraftvolles Plädoyer für eine starke Rolle der Vereinten Nationen in einer unübersichtlichen Welt." Deutschlandfunk - Andruck, 17.09.2012
Kofi Atta Annan, geboren 1938 in Kumasi, Ghana, ist einer der bekanntesten Politiker der Welt. Er arbeitete vier Jahrzehnte in verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen. Zwischen 1997 und 2006 war er siebter Generalsekretär und vermittelte in zahlreichen Krisen, von Ruanda bis Afghanistan. 2001 erhielt Annan gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis, 2013 wurde er von der Bertelsmann Stiftung mit dem Reinhard Mohn Preis geehrt.

Über den Autor



Kofi Atta Annan, geboren 1938 in Kumasi, Ghana, ist einer der bekanntesten Politiker der Welt. Er arbeitete vier Jahrzehnte in verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen. Zwischen 1997 und 2006 war er siebter Generalsekretär und vermittelte in zahlreichen Krisen, von Ruanda bis Afghanistan. Im Jahr 2001 erhielt Annan gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis.


Klappentext



Krisenmanager an den politischen Brandherden der Welt


Kofi Annan war Generalsekretär der Vereinten Nationen in bewegter Zeit, von 1997 bis 2006. In seine Amtszeit fallen die Konflikte auf dem Balkan, die Anschläge des 11. Septembers 2001 und die anschließenden Kriege in Afghanistan und Irak, die Bürgerkriege im Sudan und Somalia und der Völkermord in Ruanda sowie als großes und dauerhaftes Thema die Krise im Nahen Osten, den er als Bruchlinie der Welt bezeichnet. In einem ebenso politischen wie persönlichen Buch, das den Bogen spannt von seiner Jugend in Ghana bis in die Gegenwart, schildert Annan Erfolge und Schwierigkeiten seiner Vermittlungsbemühungen im Auftrag der Vereinten Nationen und die Auseinandersetzung sowohl mit den großen Mächten der Welt wie mit gefährlichen Potentaten und Diktatoren. Kofi Annan gibt einen tiefen Einblick in die Arbeit der Vereinten Nationen mit dem Ziel, ihre von allen Seiten immer wieder infrage gestellte Rolle in der Weltpolitik zu stärken.