reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Kinder- und Hausmärchen
Gesammelt durch die Brüder Grimm
Grimm, Jacob & Grimm, Wilhelm & Rölleke, Heinz

14,95 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Artikel zur Zeit nicht bestellbar

Produktbeschreibung

In Millionen von Exemplaren erschienen und in alle Kultursprachen übersetzt, gehört die Sammlung der "Kinder- und Hausmärchen" zu den meistverbreiteten Büchern der Welt. Die Brüder Grimm haben diese Märchen vorwiegend nach mündlicher Überlieferung gesammelt und ihnen unter Wahrung des schlichten, unverfälschten Volkstons eine sprachliche Form gegeben, die sie zum Vorbild des Lesemärchens überhaupt machte. Bei aller Ursprungsnähe besitzen sie jene Lebendigkeit großer Dichtung, die auch bei wiederholtem Lesen nichts von ihrer Faszination verliert.
Im Dezember 1812 veröffentlichten die Brüder Grimm den 1. Band ihrer weltbekannten "Kinder- und Hausmärchen". Zum 200. Jubiläum erscheint eine besonders gestaltete Ausgabe in der Reihe "Winklers Welt Literatur" mit 200 Märchen und 10 Kinderlegenden, fast genauso vielen Illustrationen, einem alphabetischen Verzeichnis der Märchen sowie einem Nachwort des Grimm-Experten Professor Heinz Rölleke.
Text zum Autor: Jacob (1785-1863) und Wilhelm (1786-1859) Grimm waren in Arbeit und Alltag zeitlebens eng miteinander verbunden. Beide lehrten in den 1830er Jahren in Göttingen, waren Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam arbeiteten sie an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand.

Über den Autor



Jacob (1785-1863) und Wilhelm (1786-1859) Grimm waren in Arbeit und Alltag zeitlebens eng miteinander verbunden. Beide lehrten in den 1830er Jahren in Göttingen, waren Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam arbeiteten sie an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand.


Klappentext



In Millionen von Exemplaren erschienen und in alle Kultursprachen übersetzt, gehört die Sammlung der "Kinder- und Hausmärchen" zu den meistverbreiteten Büchern der Welt. Die Brüder Grimm haben diese Märchen vorwiegend nach mündlicher Überlieferung gesammelt und ihnen unter Wahrung des schlichten, unverfälschten Volkstons eine sprachliche Form gegeben, die sie zum Vorbild des Lesemärchens überhaupt machte. Bei aller Ursprungsnähe besitzen sie jene Lebendigkeit großer Dichtung, die auch bei wiederholtem Lesen nichts von ihrer Faszination verliert.
Im Dezember 1812 veröffentlichten die Brüder Grimm den 1. Band ihrer weltbekannten "Kinder- und Hausmärchen". Zum 200. Jubiläum erscheint eine besonders gestaltete Ausgabe in der Reihe "Winklers Welt Literatur" mit 200 Märchen und 10 Kinderlegenden, fast genauso vielen Illustrationen, einem alphabetischen Verzeichnis der Märchen sowie einem Nachwort des Grimm-Experten Professor Heinz Rölleke.