reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Von der Kundenorientierung zum Supply Management
Orths, Heinrich

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

54,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 10 Werktage
Menge:

Von der Kundenorientierung zum Supply Management

Produktbeschreibung

Nur der Kunde als Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns kann das Unternehmen langfristig zum Erfolg führen. Supply Management bedeutet die Neuordnung der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant als strategischen Partnern.
1 Die neuen Strategien.- 1.1 Der Kunde steht im Mittelpunkt: Kundenorientierung.- 1.2 Time Based Management.- 1.3 Total Quality Management (TQM).- 1.4 Supply Management.- 2 Strukturveränderungen in Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik.- 2.1 Die Ausgangssituation.- 2.2 Die neuen Strukturen.- 2.3 Die bedarfsnahe Beschaffung.- 2.4 Die Einkaufsverantwortung.- 3 Vorgehensweisen und Techniken für die neuen Strategien.- 3.1 Schnittstellen durch Teams zu Nahtstellen umfunktionieren.- 3.2 Die Qualifikation der Mitarbeiter.- 3.3 Die Lieferanten-Information.- 3.4 Die Portfolio-Analyse.- 3.5 Das Benchmarking.- 3.6 Controlling im Sinne von TQM in der Materialwirtschaft.- 4 Technik vom Beschaffungsmarkt.- 4.1 Die technische Zusammenarbeit bei Supply Management.- 4.2 Die Zusammenarbeit bei Make or buy.- 4.3 Wertanalyse mit Lieferanten.- 5 Die Umsetzung des Supply Managements in die Praxis.- 5.1 Die Aufgaben der Supply Management Teams.- 5.2 Die Optimierung der Lieferanten-Anzahl.- 5.3 Risikovermeidung bei der Lieferanten-Auswahl.- 5.4 Langfristige Verträge.- 5.5 Das Lieferanten-Bewertungs-System.- 5.6 Global Sourcing.- 6 Bestände, Übel mit Wurzeln.- 6.1 Die Dispositionsarten und-techniken.- 6.2 Informationsaustausch als Mittel zur Bestandsreduzierung im Rahmen strategischer Lieferanten-Beziehungen.- 6.3 Die Logistik-und Bestands-Entwicklung.- 7 Transport— und Verpackungslogistik: Mehr als Bewegung von Waren.- 7.1 Der Versand, Endstationeines Kundenauftrags?.- 7.2 Transportlogistik auf der Beschaffungsseite.- 7.3 Leergut und Verpackung.- 8 Die Schlußbetraehtung.- Übersicht Abbildungen.- Quellenverzeiehnis/Literaturverzeichnis.- Stichwortverzeichnis.
1 Die neuen Strategien.- 1.1 Der Kunde steht im Mittelpunkt: Kundenorientierung.- 1.2 Time Based Management.- 1.3 Total Quality Management (TQM).- 1.4 Supply Management.- 2 Strukturveränderungen in Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik.- 2.1 Die Ausgangssituation.- 2.2 Die neuen Strukturen.- 2.3 Die bedarfsnahe Beschaffung.- 2.4 Die Einkaufsverantwortung.- 3 Vorgehensweisen und Techniken für die neuen Strategien.- 3.1 Schnittstellen durch Teams zu Nahtstellen umfunktionieren.- 3.2 Die Qualifikation der Mitarbeiter.- 3.3 Die Lieferanten-Information.- 3.4 Die Portfolio-Analyse.- 3.5 Das Benchmarking.- 3.6 Controlling im Sinne von TQM in der Materialwirtschaft.- 4 Technik vom Beschaffungsmarkt.- 4.1 Die technische Zusammenarbeit bei Supply Management.- 4.2 Die Zusammenarbeit bei Make or buy.- 4.3 Wertanalyse mit Lieferanten.- 5 Die Umsetzung des Supply Managements in die Praxis.- 5.1 Die Aufgaben der Supply Management Teams.- 5.2 Die Optimierung der Lieferanten-Anzahl.- 5.3 Risikovermeidung bei der Lieferanten-Auswahl.- 5.4 Langfristige Verträge.- 5.5 Das Lieferanten-Bewertungs-System.- 5.6 Global Sourcing.- 6 Bestände, Übel mit Wurzeln.- 6.1 Die Dispositionsarten und-techniken.- 6.2 Informationsaustausch als Mittel zur Bestandsreduzierung im Rahmen strategischer Lieferanten-Beziehungen.- 6.3 Die Logistik-und Bestands-Entwicklung.- 7 Transport- und Verpackungslogistik: Mehr als Bewegung von Waren.- 7.1 Der Versand, Endstationeines Kundenauftrags?.- 7.2 Transportlogistik auf der Beschaffungsseite.- 7.3 Leergut und Verpackung.- 8 Die Schlußbetraehtung.- Übersicht Abbildungen.- Quellenverzeiehnis/Literaturverzeichnis.- Stichwortverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis



1 Die neuen Strategien.- 1.1 Der Kunde steht im Mittelpunkt: Kundenorientierung.- 1.2 Time Based Management.- 1.3 Total Quality Management (TQM).- 1.4 Supply Management.- 2 Strukturveränderungen in Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik.- 2.1 Die Ausgangssituation.- 2.2 Die neuen Strukturen.- 2.3 Die bedarfsnahe Beschaffung.- 2.4 Die Einkaufsverantwortung.- 3 Vorgehensweisen und Techniken für die neuen Strategien.- 3.1 Schnittstellen durch Teams zu Nahtstellen umfunktionieren.- 3.2 Die Qualifikation der Mitarbeiter.- 3.3 Die Lieferanten-Information.- 3.4 Die Portfolio-Analyse.- 3.5 Das Benchmarking.- 3.6 Controlling im Sinne von TQM in der Materialwirtschaft.- 4 Technik vom Beschaffungsmarkt.- 4.1 Die technische Zusammenarbeit bei Supply Management.- 4.2 Die Zusammenarbeit bei Make or buy.- 4.3 Wertanalyse mit Lieferanten.- 5 Die Umsetzung des Supply Managements in die Praxis.- 5.1 Die Aufgaben der Supply Management Teams.- 5.2 Die Optimierung der Lieferanten-Anzahl.- 5.3 Risikovermeidung bei der Lieferanten-Auswahl.- 5.4 Langfristige Verträge.- 5.5 Das Lieferanten-Bewertungs-System.- 5.6 Global Sourcing.- 6 Bestände, Übel mit Wurzeln.- 6.1 Die Dispositionsarten und-techniken.- 6.2 Informationsaustausch als Mittel zur Bestandsreduzierung im Rahmen strategischer Lieferanten-Beziehungen.- 6.3 Die Logistik-und Bestands-Entwicklung.- 7 Transport- und Verpackungslogistik: Mehr als Bewegung von Waren.- 7.1 Der Versand, Endstationeines Kundenauftrags?.- 7.2 Transportlogistik auf der Beschaffungsseite.- 7.3 Leergut und Verpackung.- 8 Die Schlußbetraehtung.- Übersicht Abbildungen.- Quellenverzeiehnis/Literaturverzeichnis.- Stichwortverzeichnis.


Klappentext



Nur der Kunde als Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns kann das Unternehmen langfristig zum Erfolg führen. Supply Management bedeutet die Neuordnung der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant als strategischen Partnern.