reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Der Bürokaufmann
Repetitorium in Frage und Antwort
Edith Ullmer-Schulz

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

54,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 10 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

I. Wirtschaftliche Grundbegriffe.- II. Die Unternehmung.- 1. Die Gründung der Unternehmung.- 2. Die Rechtsform der Unternehmung.- 3. Die Unternehmungszusammenschlüsse.- 4. Die Auflösung der Unternehmung.- III. Die persönlichen Leistungskräfte der Unternehmung.- 1. Der Unternehmer.- 2. Die Mitarbeiter.- 3. Ordnung und Rechtsschutz der betrieblichen Arbeit.- 4. Die Sozialversicherung.- 5. Die Aufgaben der Personalabteilung.- IV. Die veraltungsorientierte Tätigkeit im kaufmännischen Betrieb.- 1. Die Organisation des Betriebes.- 2. Die Organisationsmittel.- a) Die rationelle Gestaltung des Arbeitsplatzes.- b) Die Normung des Schriftgutes.- c) Die Einrichtung von Karteien.- d) Die Registratur.- e) Der Einsatz mechanischer, halbautomatischer und automatischer (elektronischer) Büromaschinen.- f) Die automatische Datenverarbeitung.- 3. Das Rechnungswesen des Betriebes.- a) Die Buchführung.- b) Die Kostenrechnung.- c) Die Betriebsstatistik.- d) Die betriebliche Planung.- e) Die Kennzahlenrechnung.- 4. Die Kassenverwaltung.- 5. Die Terminplanung und Terminüberwachung.- V. Die umsatzorientierte Tätigkeit im kaufmännischen Betrieb.- 1. Das Wesen des Vertrages.- 2. Der Kaufvertrag.- a) Abschluß und Erfüllung des Kaufvertrages.- b) Störungen bei der Erfüllung des Kaufvertrages.- c) Die Verjährung.- 3. Die Lagerhaltung.- 4. Die Handelsvermittler.- a) Der Handelsvertreter.- b) Der Kommissionär.- c) Der Handelsmakler.- 5. Der Nachrichtenverkehr.- 6. Der Güterverkehr.- a) Die Eisenbahn.- b) Der Kraftverkehr.- c) Die Binnenschiffahrt.- d) Die Seeschiffahrt.- e) Die Luftfahrt.- f) Der Paketpostdienst.- 7. Die Dienstleistungen des Spediteurs und des Lagerhalters.- 8. Der Zahlungsverkehr.- VI. Die Finanzierung der Unternehmung.- VII. Die Individualversicherung.- 1. Die Personenversicherung.- 2. Die Sachversicherung.- 3. Die Vermögensversicherung.- VIII. Die Steuern des Kaufmannes.- 1. Die Einkommen-, Lohn- und Körperschaftsteuer.- 2. Die Vermögensteuer.- 3. Die Gewerbesteuer.- 4. Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).- Stichwortverzeichnis.
Der Lehrberuf .. BGrokaufmann" wurde im Marz 1962 durch EriaB des Bundesmini sters fUr Wirtschaft staatlich anerkannt. Merkmal des BGrokaufmannes ist, daB seine Tiitigkeit kelne streng abgegrenzte Fachbezogenheit aufweist. Bei dem Beruf des BGrokaufmannes handelt es sich urn einen Querschnittsberuf, dessen Schwergewicht auf der Organisation und der DurchfGhrung der kaufmannischen Verwaltung lIegt. Seine Tatigkeit erstreckt sich in erster Linie auf die Personalverwaltung, die Material- und Kassenverwaltung sowie das Rechnungswesen. Ober die Verwaltungskenntnisse hinausgehendes all gemein-betriebswirtschaftliches Wissen muB jedoch auch der BGrokaufmann be sitzen, wenn er die erforderlichen Innerbetrieblichen Entscheidungen richtig tref fen will. Der BGrokaufmann hat seinen Platz in allen Betrieben der gewerblichen Wirt schaft, wenn er auch bislang Gberwiegend im Einzelhandel (Waren hauser, Filial unternehmen, Versandhandel), im GroBhandel, in der Industrie und in Versi cherungsunternehmungen zu finden ist. Dieses Buch soli eine UnterstGtzung bel der Ausbildung des Nachwuchses bieten. Es wendet sich In erster Linie an diejenlgen, die uber Ihre Kenntnisse als Buro kaufmann eine Prufung abzulegen haben oder ihr fachliches Wissen fUr sich per sonlich GberprGfen wollen. Auch denen, die ihr berufliches Rustzeug vervollstandi gen wollen, kann das Buch eine nGtzliche Hilfe sein. Das Buch ist aber nicht nur fUr den Lernenden bestlmmt. Den Ausblldenden, Personalleltern, Ausbildern und Mitarbeitern In den Prufungsausschussen kann es als Hllfsmittel dienen, slch Gbar den Wissensstand der Auszublldenden bzw. Jungkaufleute zu orientieren.

Inhaltsverzeichnis



I. Wirtschaftliche Grundbegriffe.- II. Die Unternehmung.- 1. Die Gründung der Unternehmung.- 2. Die Rechtsform der Unternehmung.- 3. Die Unternehmungszusammenschlüsse.- 4. Die Auflösung der Unternehmung.- III. Die persönlichen Leistungskräfte der Unternehmung.- 1. Der Unternehmer.- 2. Die Mitarbeiter.- 3. Ordnung und Rechtsschutz der betrieblichen Arbeit.- 4. Die Sozialversicherung.- 5. Die Aufgaben der Personalabteilung.- IV. Die veraltungsorientierte Tätigkeit im kaufmännischen Betrieb.- 1. Die Organisation des Betriebes.- 2. Die Organisationsmittel.- a) Die rationelle Gestaltung des Arbeitsplatzes.- b) Die Normung des Schriftgutes.- c) Die Einrichtung von Karteien.- d) Die Registratur.- e) Der Einsatz mechanischer, halbautomatischer und automatischer (elektronischer) Büromaschinen.- f) Die automatische Datenverarbeitung.- 3. Das Rechnungswesen des Betriebes.- a) Die Buchführung.- b) Die Kostenrechnung.- c) Die Betriebsstatistik.- d) Die betriebliche Planung.- e) Die Kennzahlenrechnung.- 4. Die Kassenverwaltung.- 5. Die Terminplanung und Terminüberwachung.- V. Die umsatzorientierte Tätigkeit im kaufmännischen Betrieb.- 1. Das Wesen des Vertrages.- 2. Der Kaufvertrag.- a) Abschluß und Erfüllung des Kaufvertrages.- b) Störungen bei der Erfüllung des Kaufvertrages.- c) Die Verjährung.- 3. Die Lagerhaltung.- 4. Die Handelsvermittler.- a) Der Handelsvertreter.- b) Der Kommissionär.- c) Der Handelsmakler.- 5. Der Nachrichtenverkehr.- 6. Der Güterverkehr.- a) Die Eisenbahn.- b) Der Kraftverkehr.- c) Die Binnenschiffahrt.- d) Die Seeschiffahrt.- e) Die Luftfahrt.- f) Der Paketpostdienst.- 7. Die Dienstleistungen des Spediteurs und des Lagerhalters.- 8. Der Zahlungsverkehr.- VI. Die Finanzierung der Unternehmung.- VII. Die Individualversicherung.- 1. Die Personenversicherung.- 2. Die Sachversicherung.- 3. Die Vermögensversicherung.- VIII. Die Steuern des Kaufmannes.- 1. Die Einkommen-, Lohn- und Körperschaftsteuer.- 2. Die Vermögensteuer.- 3. Die Gewerbesteuer.- 4. Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).- Stichwortverzeichnis.


Klappentext



Der Lehrberuf .. BGrokaufmann" wurde im Marz 1962 durch EriaB des Bundesmini­ sters fUr Wirtschaft staatlich anerkannt. Merkmal des BGrokaufmannes ist, daB seine Tiitigkeit kelne streng abgegrenzte Fachbezogenheit aufweist. Bei dem Beruf des BGrokaufmannes handelt es sich urn einen Querschnittsberuf, dessen Schwergewicht auf der Organisation und der DurchfGhrung der kaufmannischen Verwaltung lIegt. Seine Tatigkeit erstreckt sich in erster Linie auf die Personalverwaltung, die Material- und Kassenverwaltung sowie das Rechnungswesen. Ober die Verwaltungskenntnisse hinausgehendes all­ gemein-betriebswirtschaftliches Wissen muB jedoch auch der BGrokaufmann be­ sitzen, wenn er die erforderlichen Innerbetrieblichen Entscheidungen richtig tref­ fen will. Der BGrokaufmann hat seinen Platz in allen Betrieben der gewerblichen Wirt­ schaft, wenn er auch bislang Gberwiegend im Einzelhandel (Waren hauser, Filial­ unternehmen, Versandhandel), im GroBhandel, in der Industrie und in Versi­ cherungsunternehmungen zu finden ist. Dieses Buch soli eine UnterstGtzung bel der Ausbildung des Nachwuchses bieten. Es wendet sich In erster Linie an diejenlgen, die uber Ihre Kenntnisse als Buro­ kaufmann eine Prufung abzulegen haben oder ihr fachliches Wissen fUr sich per­ sonlich GberprGfen wollen. Auch denen, die ihr berufliches Rustzeug vervollstandi­ gen wollen, kann das Buch eine nGtzliche Hilfe sein. Das Buch ist aber nicht nur fUr den Lernenden bestlmmt. Den Ausblldenden, Personalleltern, Ausbildern und Mitarbeitern In den Prufungsausschussen kann es als Hllfsmittel dienen, slch Gbar den Wissensstand der Auszublldenden bzw. Jungkaufleute zu orientieren.