reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Der Bank- und Sparkassenkaufmann
Betriebswirtschaftliches und rechtliches Repetitorium in Fragen und Antworten
Wolfgang Grill

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

54,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 10 Werktage
Menge:

Der Bank- und Sparkassenkaufmann

Seiten
Erscheinungsdatum
Auflage
Ausstattung
Erscheinungsjahr
Sprache
Abbildungen
alternative Ausgabe
Hersteller
Kategorie
Warengruppenindex
Warengruppe
Detailwarengruppe
Features
Laenge
Breite
Hoehe
Gewicht
Relevanz
Referenznummer
Moluna-Artikelnummer

Produktbeschreibung

Allgemeine Wirtschafts- und Rechtskunde.- 1 Grundbegriffe.- 1. Wirtschaftliche Grundbegriffe.- 2. Rechtliche Grundbegriffe.- 2 Die Kaufmännische Unternehmung.- 1. Kaufmann, Firma, Handelsregister.- 2. Die Rechtsformen der Unternehmung.- 3. Unternehmenszusammenschlüsse und marktbeherrschende Unternehmen.- 4. Die Auflösung von Unternehmungen.- 3 Die Mitarbeiter der Unternehmung.- 1. Der Faktor menschliche Arbeit.- 2. Der Arbeitsvertrag.- 3. Betriebsverfassung und Arbeitsschutz.- 4. Die Sozialversicherung.- 4 Der Kaufvertrag.- 1. Der Abschluß und die Erfüllung des Kaufvertrages.- 2. Die Störungen bei der Erfüllung des Kaufvertrages und ihre Behebung.- 3. Das Mahn- und Klageverfahren.- 4. Die Verjährung von Ansprüchen.- 5 Grundstucksverkehr und Grundpfandrechte.- 1. Der Eigentumserwerb an Grundstücken.- 2. Das Grundbuch.- 3. Die Grundpfandrechte.- 6 Der Aussenhandel.- 1. Wesen und Formen des Außenhandels.- 2. Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen im Außenhandel.- 3. Die Dokumente als Mittel zur Abwicklung von Außenhandelsgeschäften.- Wirtschaftskunde des Kreditwesens.- 7 Die Stellung der Kreditinstitute in der Wirtschaft.- 8 Das Konto als Grundlage Für den Geschäftsverkehr.- 1. Die Kontenarten.- 2. Die Konteneröffnung.- 3. Die Verfügungen über das Konto.- 9 Die Geschäfte der Kreditinstitute im Inlandszahlungsverkehr.- 1. Zahlungsmittel und Zahlungsformen.- 2. Der Barverkehr.- 3. Der Uberweisungsverkehr.- 4. Der Scheckverkehr.- 5. Der Wechselverkehr.- 6. Das Lastschrifteinzugsverfahren.- 7. Der Reisezahlungsverkehr.- 8. Der Abrechnungsverkehr.- 9. Die Rationalisierung des Zahlungsverkehrs.- 10 Die Mittelbeschaffung der Kreditinstitute.- 1. Das Einlagengeschäft.- 2. Aufgenommene Gelder.- 11 Die Kreditgeschäfte der Kreditinstitute.- 1. Wesen, Bedeutung und Arten des Kredits.- 2. Der Kreditvertrag.- 3. Die Arten der kurz- und mittelfristigen Bankkredite.- 4. Die Besicherung der kurz- und mittelfristigen Bankkredite.- 5. Langfristige Kreditgeschäfte.- 6. Besondere Finanzierungsformen.- 12 Die Vorschriften Über das Passiv- und Aktivgeschäft der Kreditinstitute.- 13 Die Effektengeschäfte der Kreditinstitute.- 1. Wesen und Arten der Wertpapiere.- 2. Die Gläubigereffekten.- 3. Die Teilhabereffekten.- 4. Die Emissionsgeschäfte der Kreditinstitute.- 5. Die Effektenbörse.- 6. Der börsenmäßige Effektenhandel.- 7. Der Effektenhandel der Kreditinstitute.- 8. Die Erfüllung der Effektengeschäfte.- 14 Das Depotgeschäft der Kreditinstitute.- 1. Das geschlossene Depot.- 2. Das offene Depot.- 3. Die Drittverwahrung.- 4. Die Verwaltungsarbeiten im Depotgeschäft.- 5. Die Depotbuchführung.- 15 Die Anlageberatung der Kreditinstitute.- 16 Die Geschäfte der Kreditinstitute im Internationalen Zahlungsverkehr.- 1. Devisen und Devisenhandel.- 2. Die Zahlungsmöglichkeiten im internationalen Zahlungsverkehr.- 3. Dokumenteninkasso und Dokumentenakkreditiv.- 17 Die Finanzierungsgeschäfte Der Kreditinstitute im Aussenhandel.- 1. Die Importfinanzierung.- 2. Die Exportfinanzierung.- 18 Das Bankwesen in der Bundesrepublik Deutschland.- 1. Die Deutsche Bundesbank.- 2. Die verschiedenen Gruppen der Kreditinstitute.- 19 Geld und Währung.- 1. Das Wesen und die Arten des Geldes.- 2. Die Geldschöpfung.- 3. Der Binnenwert des Geldes.- 4. Der Außenwert des Geldes und die internationale Währungsordnung.- 5. Störungen des Geldwertes.- 6. Maßnahmen zur Erhaltung des Geldwertes.- Sachwörterverzeichnis.
Banken und Sparkassen sind Betriebe, deren Leistungen von allen Zweigen der Wirtschaft beansprucht werden. Von den Mitarbeitern der Kreditinstitute wird daher nicht nur eine griindliche Beherrschung der kaufmannischen und rechtlichen Abwicklung der Bankgeschafte verlangt; sie mussen daruber hin aus auch Einsichten in das gesamtwirtschaftliche Geschehen und Verstandnis fUr wirtschaftliche Probleme der Kundenbetriebe haben. Diesen Anforderun gen kann nur genugen, wer uber umfassende Kenntnisse verfUgt. Das vorliegende Repetitorium will eine Hilfe fur die Ausbildung des Nach wuchses sein und wendet sich vor allem an Auszubildende und junge Ange stellte des Kreditgewerbes, die ihre Kenntnisse vertiefen und festigen oder uberprufen wollen. Erst nach dem Versuch, die gestellte Frage selbst zu beantworten, sollte die Antwort gelesen werden. Wird das Repetitorium in dieser Weise benutzt, kann es zur Vorbereitung auf Priifungen eine wertvolle Hilfe sein. Auszubildenden, Ausbildern, Angestellten und den Mitarbeitern in den Priifungsausschiissen der Industrie- und Handelskammern kann das Buch ein Hilfsmittel sein, den Wissensstand des Nachwuchses im Kreditgewerbe zu iiberpriifen. Der Teil "Allgemeine Wirtschafts- und Rechtskunde" soIl dem Lernenden wirtschaftliche und rechtliche Grundkenntnisse vermitteln, die Voraussetzung fUr seine Mitarbeit und fUr die Abwicklung der Geschafte in den Banken und Sparkassen sind. Der Teil "Wirtschaftskunde des Kreditwesens" behan delt die Geschafte der Banken und Sparkassen und ihre Abwicklung.

Inhaltsverzeichnis



Allgemeine Wirtschafts- und Rechtskunde.- 1 Grundbegriffe.- 1. Wirtschaftliche Grundbegriffe.- 2. Rechtliche Grundbegriffe.- 2 Die Kaufmännische Unternehmung.- 1. Kaufmann, Firma, Handelsregister.- 2. Die Rechtsformen der Unternehmung.- 3. Unternehmenszusammenschlüsse und marktbeherrschende Unternehmen.- 4. Die Auflösung von Unternehmungen.- 3 Die Mitarbeiter der Unternehmung.- 1. Der Faktor menschliche Arbeit.- 2. Der Arbeitsvertrag.- 3. Betriebsverfassung und Arbeitsschutz.- 4. Die Sozialversicherung.- 4 Der Kaufvertrag.- 1. Der Abschluß und die Erfüllung des Kaufvertrages.- 2. Die Störungen bei der Erfüllung des Kaufvertrages und ihre Behebung.- 3. Das Mahn- und Klageverfahren.- 4. Die Verjährung von Ansprüchen.- 5 Grundstucksverkehr und Grundpfandrechte.- 1. Der Eigentumserwerb an Grundstücken.- 2. Das Grundbuch.- 3. Die Grundpfandrechte.- 6 Der Aussenhandel.- 1. Wesen und Formen des Außenhandels.- 2. Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen im Außenhandel.- 3. Die Dokumente als Mittel zur Abwicklung von Außenhandelsgeschäften.- Wirtschaftskunde des Kreditwesens.- 7 Die Stellung der Kreditinstitute in der Wirtschaft.- 8 Das Konto als Grundlage Für den Geschäftsverkehr.- 1. Die Kontenarten.- 2. Die Konteneröffnung.- 3. Die Verfügungen über das Konto.- 9 Die Geschäfte der Kreditinstitute im Inlandszahlungsverkehr.- 1. Zahlungsmittel und Zahlungsformen.- 2. Der Barverkehr.- 3. Der Uberweisungsverkehr.- 4. Der Scheckverkehr.- 5. Der Wechselverkehr.- 6. Das Lastschrifteinzugsverfahren.- 7. Der Reisezahlungsverkehr.- 8. Der Abrechnungsverkehr.- 9. Die Rationalisierung des Zahlungsverkehrs.- 10 Die Mittelbeschaffung der Kreditinstitute.- 1. Das Einlagengeschäft.- 2. Aufgenommene Gelder.- 11 Die Kreditgeschäfte der Kreditinstitute.- 1. Wesen, Bedeutung und Arten des Kredits.- 2. Der Kreditvertrag.- 3. Die Arten der kurz- und mittelfristigen Bankkredite.- 4. Die Besicherung der kurz- und mittelfristigen Bankkredite.- 5. Langfristige Kreditgeschäfte.- 6. Besondere Finanzierungsformen.- 12 Die Vorschriften Über das Passiv- und Aktivgeschäft der Kreditinstitute.- 13 Die Effektengeschäfte der Kreditinstitute.- 1. Wesen und Arten der Wertpapiere.- 2. Die Gläubigereffekten.- 3. Die Teilhabereffekten.- 4. Die Emissionsgeschäfte der Kreditinstitute.- 5. Die Effektenbörse.- 6. Der börsenmäßige Effektenhandel.- 7. Der Effektenhandel der Kreditinstitute.- 8. Die Erfüllung der Effektengeschäfte.- 14 Das Depotgeschäft der Kreditinstitute.- 1. Das geschlossene Depot.- 2. Das offene Depot.- 3. Die Drittverwahrung.- 4. Die Verwaltungsarbeiten im Depotgeschäft.- 5. Die Depotbuchführung.- 15 Die Anlageberatung der Kreditinstitute.- 16 Die Geschäfte der Kreditinstitute im Internationalen Zahlungsverkehr.- 1. Devisen und Devisenhandel.- 2. Die Zahlungsmöglichkeiten im internationalen Zahlungsverkehr.- 3. Dokumenteninkasso und Dokumentenakkreditiv.- 17 Die Finanzierungsgeschäfte Der Kreditinstitute im Aussenhandel.- 1. Die Importfinanzierung.- 2. Die Exportfinanzierung.- 18 Das Bankwesen in der Bundesrepublik Deutschland.- 1. Die Deutsche Bundesbank.- 2. Die verschiedenen Gruppen der Kreditinstitute.- 19 Geld und Währung.- 1. Das Wesen und die Arten des Geldes.- 2. Die Geldschöpfung.- 3. Der Binnenwert des Geldes.- 4. Der Außenwert des Geldes und die internationale Währungsordnung.- 5. Störungen des Geldwertes.- 6. Maßnahmen zur Erhaltung des Geldwertes.- Sachwörterverzeichnis.


Klappentext



Banken und Sparkassen sind Betriebe, deren Leistungen von allen Zweigen der Wirtschaft beansprucht werden. Von den Mitarbeitern der Kreditinstitute wird daher nicht nur eine griindliche Beherrschung der kaufmannischen und rechtlichen Abwicklung der Bankgeschafte verlangt; sie mussen daruber hin­ aus auch Einsichten in das gesamtwirtschaftliche Geschehen und Verstandnis fUr wirtschaftliche Probleme der Kundenbetriebe haben. Diesen Anforderun­ gen kann nur genugen, wer uber umfassende Kenntnisse verfUgt. Das vorliegende Repetitorium will eine Hilfe fur die Ausbildung des Nach­ wuchses sein und wendet sich vor allem an Auszubildende und junge Ange­ stellte des Kreditgewerbes, die ihre Kenntnisse vertiefen und festigen oder uberprufen wollen. Erst nach dem Versuch, die gestellte Frage selbst zu beantworten, sollte die Antwort gelesen werden. Wird das Repetitorium in dieser Weise benutzt, kann es zur Vorbereitung auf Priifungen eine wertvolle Hilfe sein. Auszubildenden, Ausbildern, Angestellten und den Mitarbeitern in den Priifungsausschiissen der Industrie- und Handelskammern kann das Buch ein Hilfsmittel sein, den Wissensstand des Nachwuchses im Kreditgewerbe zu iiberpriifen. Der Teil "Allgemeine Wirtschafts- und Rechtskunde" soIl dem Lernenden wirtschaftliche und rechtliche Grundkenntnisse vermitteln, die Voraussetzung fUr seine Mitarbeit und fUr die Abwicklung der Geschafte in den Banken und Sparkassen sind. Der Teil "Wirtschaftskunde des Kreditwesens" behan­ delt die Geschafte der Banken und Sparkassen und ihre Abwicklung.