reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Unternehmensfinanzierung
Wie Sie Liquidität optimal sichern
Egger, Uwe-Peter

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

54,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 10 Werktage
Menge:

Unternehmensfinanzierung

Produktbeschreibung

In komprimierter Form und mit praxisnahen Beispielen werden hier Instrumente dargestellt, die zufriedenstellende Lösungen für das Unternehmen sichern. Als besonders wertvoll erweisen sich dabei die langjährigen Erfahrungen des Autors von beiden Seiten des Verhandlungstisches.|Ohne geordnete Finanzierung ist eine störungsfreie Tätigkeit des Unternehmens nicht denkbar. Wie krisensicher ist es aber finanziert? Und was zeichnet ein gutes Kreditmanagement aus? In komprimierter Form und mit praxisnahen Beispielen werden hier Instrumente dargestellt, die zufriedenstellende Lösungen für das Unternehmen sichern. Als besonders wertvoll erweisen sich dabei die langjährigen Erfahrungen des Autors von beiden Seiten des Verhandlungstisches. So kann er Wege aufzeigen, wie auch in Problemfällen ein Finanzierungsvorhaben für Unternehmen und Bank zu einem guten Ende gebracht werden kann.
1 Finanzierungsarten.- 1.1 Eigenfinanzierung.- 1.1.1 Eigenkapitalfinanzierung.- 1.2 Fremdfinanzierung.- 1.2.1 Bankkredite und Darlehen.- 1.2.2 Sonderfinanzierungen.- 1.2.3 Lieferantenkredit.- 1.3 Finanzierung und Rechtsform.- 1.4 Finanzmittel richtig verwenden.- 1.4.1 Finanzierung des Anlagevermögens 3.- 1.4.2 Betriebsmittelfinanzierung.- 1.4.3 Ertragskraft, Eigenkapital, Verschuldung — das "magische Dreieck" der Unternehmensfinanzierung.- 2 Finanzierungskonzepte.- 2.1 Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes.- 2.1.1 Ausgangssituation der Maschinenbau GmbH.- 2.1.2 Ausgangssituation der Behälterbau GmbH.- 2.2 Rentabilität, Liquidität, Kapitalausstattung — drei Prüfsteine.- 2.2.1 Rentabilität.- 2.2.2 Liquidität.- 2.2.3 Kapitalausstattung.- 3 Finanzpianung.- 3.1 Finanzplanung — Bestandteil der Unternehmensplanung.- 3.1.1 Standort der Finanzplanung.- 3.1.2 Zweck und Ziele der Finanzplanung.- 3.2 Finanz- und Kreditplanung als Steuerungsinstrument.- 3.2.1 Maschinenbau GmbH.- 3.2.2 Behälterbau GmbH.- 4 Kriterien für die Wahl der Hausbank.- 4.1 Kompetenz vor Präsenz.- 4.2 Die Bankengruppen in Deutschland und ihre Struktur.- 4.2.1 Deutsche Bundesbank mit den Landeszentralbanken.- 4.2.2 Kreditbanken.- 4.2.3 Sparkassen und deren Zentralinstitute.- 4.2.4 Kreditgenossenschaften und deren Zentralinstitute.- 4.2.5 Realkreditinstitute.- 4.2.6 Kreditinstitute mit Sonderaufgaben.- 4.3 Anzahl der Bankverbindungen.- 5 Die Kreditbeschaffung durch das Unternehmen.- 5.1 Bankgespräche.- 5.1.1 Die Sicht des Unternehmens.- 5.1.2 Die Sicht der Bank.- 5.2 Die Präsentation von Kreditunterlagen.- 5.3 Die zweckmäßige Finanzierung.- 5.4 Realisierung des Finanzierungskonzeptes.- 5.4.1 Ablauf der Kreditentscheidung durch die Bank.- 5.4.2 Optimaler Einsatz von Finanzierungsmitteln.- 6 Kreditsicherheiten.- 6.1 Grundsätzliche Anmerkungen.- 6.1.1 Kredit gegen Sicherheiten.- 6.1.2 Sind Sicherheiten "Unsicherheiten"?.- 6.2 Die unterschiedlichen Sicherheitenarten.- 6.2.1 Grundpfandrechte.- 6.2.2 Sicherungsübereignung.- 6.2.3 Forderungsabtretung.- 6.2.4 Verpfändung von Wertpapieren.- 6.2.5 Abtretung/Verpfändung von Kontoguthaben.- 6.2.6 Bürgschaften.- 6.3 Sicherheitenbewertung.- 6.3.1 Beleihung und Bewertung — was ist der Unterschied?.- 6.3.2 Bewertung von Wirtschaftsgütern und Rechten.- 6.4 Welche Sicherheiten für welche Kredite?.- 7 Die Anforderungen der Bank.- 7.1 Das Management — ein wichtiger Prüfstein.- 7.1.1 Unternehmensorganisation und Unternehmensziel.- 7.1.2 Personalführung und -motivation.- 7.1.3 Darstellung des Unternehmens in der Öffentlichkeit.- 7.2. Information über die wirtschaftliche Lage.- 7.2.1 Kreditfähigkei ts-/Kreditwürdigkeitsprüfung.- 7.2.2 Jahresabschlußunterlagen.- 7.2.3 Zwischenzahlen und kurzfristige Erfolgsrechnungen.- 7.2.4 Planungsunterlagen.- 8 Die Informationsquellen der Bank.- 8.1 Zahlen des Unternehmens.- 8.1.1 So analysiert die Bank Ihre Bilanz.- 8.1.2 Auswertung.- 8.2 Vermögensunterlagen haftender Gesellschafter und der Bürgen.- 8.3 Besichtigung des Unternehmens.- 8.4 Auskünfte.- 8.4.1 Gewerbliche Auskunfteien.- 8.4.2 Auskünfte von Banken und Lieferanten.- 8.5 Weitere wichtige Informationsquellen der Bank.- 8.6 Warnsignale.- 9 Kredit- und Finanzmanagement im Unternehmen.- 9.1 Verwaltung der Kreditverhältnisse.- 9.1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken.- 9.1.2 Einrichtung des Kreditengagements.- 9.1.3 S icherheitenbestellung.- 9.1.4 Sicherheitenverwaltung.- 9.1.5 B anken-Gleichbehandlung.- 9.2 Finanzmanagement.- 9.2.1 Liquiditätssteuerung.- 9.2.2 Handhabung der Kreditlinien.- 9.3 Finanz-Controlling.- 9.3.1 Finanzbedarf rechtzeitig erkennen.- 9.3.2 Beschaffung der jeweils richtigen Finanzmittel.- 9.3.3 Finanzierungskosten-Controlling.- 9.3.4 Debitoren-Kreditüberwachung.- 9.4 Kredit in der Krise.- 9.4.1 Kreditablehnung seitens der Bank — was tun?.- 9.4.2 Was die Bank unternimmt, wenn Sie als Kunde schwierig werden.- 10 Anhang.- 10.1 Insolvenzursachen.- 10.2 Checkliste zum Kreditantrag und zur Kreditbeurteilung.- 10.3 Checkliste zum Bankgespräch.- 10.4 Kosten- und Finanzierungsplan/ Investitionsrechnung.- 10.5 Ausgabenplan/Mindestumsatzermittlung.- 10.6 Ertragsplan.- 10.7 Liquiditätsplan.- 10.8 Kapitaldienstplan.- 10.9 Muster einer Vermögensaufstellung.- 10.10 Kreditprogramme der Öffentlichen Hand.- 10.10.1 Bundes-Kreditprogramme.- 10.10.2 Landes-Kreditprogramme.- 10.10.3 Bürgschaftsprogramme in Bund und Ländern.- 10.11 Nützliche Adressen.- 10.11.1 Kreditgarantiegemeinschaften.- 10.11.2 Kapital-Beteiligungsgesellschaften.- 10.11.3 Sonstige nützliche Anschriften.- 10.12 Finanzierungskompaß.- Stichwortverzeichnis.

1 Finanzierungsarten.- 1.1 Eigenfinanzierung.- 1.1.1 Eigenkapitalfinanzierung.- 1.2 Fremdfinanzierung.- 1.2.1 Bankkredite und Darlehen.- 1.2.2 Sonderfinanzierungen.- 1.2.3 Lieferantenkredit.- 1.3 Finanzierung und Rechtsform.- 1.4 Finanzmittel richtig verwenden.- 1.4.1 Finanzierung des Anlagevermögens 3.- 1.4.2 Betriebsmittelfinanzierung.- 1.4.3 Ertragskraft, Eigenkapital, Verschuldung - das "magische Dreieck" der Unternehmensfinanzierung.- 2 Finanzierungskonzepte.- 2.1 Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes.- 2.1.1 Ausgangssituation der Maschinenbau GmbH.- 2.1.2 Ausgangssituation der Behälterbau GmbH.- 2.2 Rentabilität, Liquidität, Kapitalausstattung - drei Prüfsteine.- 2.2.1 Rentabilität.- 2.2.2 Liquidität.- 2.2.3 Kapitalausstattung.- 3 Finanzpianung.- 3.1 Finanzplanung - Bestandteil der Unternehmensplanung.- 3.1.1 Standort der Finanzplanung.- 3.1.2 Zweck und Ziele der Finanzplanung.- 3.2 Finanz- und Kreditplanung als Steuerungsinstrument.- 3.2.1 Maschinenbau GmbH.- 3.2.2 Behälterbau GmbH.- 4 Kriterien für die Wahl der Hausbank.- 4.1 Kompetenz vor Präsenz.- 4.2 Die Bankengruppen in Deutschland und ihre Struktur.- 4.2.1 Deutsche Bundesbank mit den Landeszentralbanken.- 4.2.2 Kreditbanken.- 4.2.3 Sparkassen und deren Zentralinstitute.- 4.2.4 Kreditgenossenschaften und deren Zentralinstitute.- 4.2.5 Realkreditinstitute.- 4.2.6 Kreditinstitute mit Sonderaufgaben.- 4.3 Anzahl der Bankverbindungen.- 5 Die Kreditbeschaffung durch das Unternehmen.- 5.1 Bankgespräche.- 5.1.1 Die Sicht des Unternehmens.- 5.1.2 Die Sicht der Bank.- 5.2 Die Präsentation von Kreditunterlagen.- 5.3 Die zweckmäßige Finanzierung.- 5.4 Realisierung des Finanzierungskonzeptes.- 5.4.1 Ablauf der Kreditentscheidung durch die Bank.- 5.4.2 Optimaler Einsatz von Finanzierungsmitteln.- 6 Kreditsicherheiten.- 6.1 Grundsätzliche Anmerkungen.- 6.1.1 Kredit gegen Sicherheiten.- 6.1.2 Sind Sicherheiten "Unsicherheiten"?.- 6.2 Die unterschiedlichen Sicherheitenarten.- 6.2.1 Grundpfandrechte.- 6.2.2 Sicherungsübereignung.- 6.2.3 Forderungsabtretung.- 6.2.4 Verpfändung von Wertpapieren.- 6.2.5 Abtretung/Verpfändung von Kontoguthaben.- 6.2.6 Bürgschaften.- 6.3 Sicherheitenbewertung.- 6.3.1 Beleihung und Bewertung - was ist der Unterschied?.- 6.3.2 Bewertung von Wirtschaftsgütern und Rechten.- 6.4 Welche Sicherheiten für welche Kredite?.- 7 Die Anforderungen der Bank.- 7.1 Das Management - ein wichtiger Prüfstein.- 7.1.1 Unternehmensorganisation und Unternehmensziel.- 7.1.2 Personalführung und -motivation.- 7.1.3 Darstellung des Unternehmens in der Öffentlichkeit.- 7.2. Information über die wirtschaftliche Lage.- 7.2.1 Kreditfähigkei ts-/Kreditwürdigkeitsprüfung.- 7.2.2 Jahresabschlußunterlagen.- 7.2.3 Zwischenzahlen und kurzfristige Erfolgsrechnungen.- 7.2.4 Planungsunterlagen.- 8 Die Informationsquellen der Bank.- 8.1 Zahlen des Unternehmens.- 8.1.1 So analysiert die Bank Ihre Bilanz.- 8.1.2 Auswertung.- 8.2 Vermögensunterlagen haftender Gesellschafter und der Bürgen.- 8.3 Besichtigung des Unternehmens.- 8.4 Auskünfte.- 8.4.1 Gewerbliche Auskunfteien.- 8.4.2 Auskünfte von Banken und Lieferanten.- 8.5 Weitere wichtige Informationsquellen der Bank.- 8.6 Warnsignale.- 9 Kredit- und Finanzmanagement im Unternehmen.- 9.1 Verwaltung der Kreditverhältnisse.- 9.1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken.- 9.1.2 Einrichtung des Kreditengagements.- 9.1.3 S icherheitenbestellung.- 9.1.4 Sicherheitenverwaltung.- 9.1.5 B anken-Gleichbehandlung.- 9.2 Finanzmanagement.- 9.2.1 Liquiditätssteuerung.- 9.2.2 Handhabung der Kreditlinien.- 9.3 Finanz-Controlling.- 9.3.1 Finanzbedarf rechtzeitig erkennen.- 9.3.2 Beschaffung der jeweils richtigen Finanzmittel.- 9.3.3 Finanzierungskosten-Controlling.- 9.3.4 Debitoren-Kreditüberwachung.- 9.4 Kredit in der Krise.- 9.4.1 Kreditablehnung seitens der Bank - was tun?.- 9.4.2 Was die Bank unternimmt, wenn Sie als Kunde schwierig werden.- 10 Anhang.- 10.1 Insolvenzursachen.- 10.2 Checkliste zum Kreditantrag und zur Kreditbeurteilung.- 10.3 Checkliste zum Bankgespräch.- 10.4 Kosten- und Finanzierungsplan/ Investitionsrechnung.- 10.5 Ausgabenplan/Mindestumsatzermittlung.- 10.6 Ertragsplan.- 10.7 Liquiditätsplan.- 10.8 Kapitaldienstplan.- 10.9 Muster einer Vermögensaufstellung.- 10.10 Kreditprogramme der Öffentlichen Hand.- 10.10.1 Bundes-Kreditprogramme.- 10.10.2 Landes-Kreditprogramme.- 10.10.3 Bürgschaftsprogramme in Bund und Ländern.- 10.11 Nützliche Adressen.- 10.11.1 Kreditgarantiegemeinschaften.- 10.11.2 Kapital-Beteiligungsgesellschaften.- 10.11.3 Sonstige nützliche Anschriften.- 10.12 Finanzierungskompaß.- Stichwortverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis



1 Finanzierungsarten.- 1.1 Eigenfinanzierung.- 1.1.1 Eigenkapitalfinanzierung.- 1.2 Fremdfinanzierung.- 1.2.1 Bankkredite und Darlehen.- 1.2.2 Sonderfinanzierungen.- 1.2.3 Lieferantenkredit.- 1.3 Finanzierung und Rechtsform.- 1.4 Finanzmittel richtig verwenden.- 1.4.1 Finanzierung des Anlagevermögens 3.- 1.4.2 Betriebsmittelfinanzierung.- 1.4.3 Ertragskraft, Eigenkapital, Verschuldung - das "magische Dreieck" der Unternehmensfinanzierung.- 2 Finanzierungskonzepte.- 2.1 Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes.- 2.1.1 Ausgangssituation der Maschinenbau GmbH.- 2.1.2 Ausgangssituation der Behälterbau GmbH.- 2.2 Rentabilität, Liquidität, Kapitalausstattung - drei Prüfsteine.- 2.2.1 Rentabilität.- 2.2.2 Liquidität.- 2.2.3 Kapitalausstattung.- 3 Finanzpianung.- 3.1 Finanzplanung - Bestandteil der Unternehmensplanung.- 3.1.1 Standort der Finanzplanung.- 3.1.2 Zweck und Ziele der Finanzplanung.- 3.2 Finanz- und Kreditplanung als Steuerungsinstrument.- 3.2.1 Maschinenbau GmbH.- 3.2.2 Behälterbau GmbH.- 4 Kriterien für die Wahl der Hausbank.- 4.1 Kompetenz vor Präsenz.- 4.2 Die Bankengruppen in Deutschland und ihre Struktur.- 4.2.1 Deutsche Bundesbank mit den Landeszentralbanken.- 4.2.2 Kreditbanken.- 4.2.3 Sparkassen und deren Zentralinstitute.- 4.2.4 Kreditgenossenschaften und deren Zentralinstitute.- 4.2.5 Realkreditinstitute.- 4.2.6 Kreditinstitute mit Sonderaufgaben.- 4.3 Anzahl der Bankverbindungen.- 5 Die Kreditbeschaffung durch das Unternehmen.- 5.1 Bankgespräche.- 5.1.1 Die Sicht des Unternehmens.- 5.1.2 Die Sicht der Bank.- 5.2 Die Präsentation von Kreditunterlagen.- 5.3 Die zweckmäßige Finanzierung.- 5.4 Realisierung des Finanzierungskonzeptes.- 5.4.1 Ablauf der Kreditentscheidung durch die Bank.- 5.4.2 Optimaler Einsatz von Finanzierungsmitteln.- 6 Kreditsicherheiten.- 6.1 Grundsätzliche Anmerkungen.- 6.1.1 Kredit gegen Sicherheiten.- 6.1.2 Sind Sicherheiten "Unsicherheiten"?.- 6.2 Die unterschiedlichen Sicherheitenarten.- 6.2.1 Grundpfandrechte.- 6.2.2 Sicherungsübereignung.- 6.2.3 Forderungsabtretung.- 6.2.4 Verpfändung von Wertpapieren.- 6.2.5 Abtretung/Verpfändung von Kontoguthaben.- 6.2.6 Bürgschaften.- 6.3 Sicherheitenbewertung.- 6.3.1 Beleihung und Bewertung - was ist der Unterschied?.- 6.3.2 Bewertung von Wirtschaftsgütern und Rechten.- 6.4 Welche Sicherheiten für welche Kredite?.- 7 Die Anforderungen der Bank.- 7.1 Das Management - ein wichtiger Prüfstein.- 7.1.1 Unternehmensorganisation und Unternehmensziel.- 7.1.2 Personalführung und -motivation.- 7.1.3 Darstellung des Unternehmens in der Öffentlichkeit.- 7.2. Information über die wirtschaftliche Lage.- 7.2.1 Kreditfähigkei ts-/Kreditwürdigkeitsprüfung.- 7.2.2 Jahresabschlußunterlagen.- 7.2.3 Zwischenzahlen und kurzfristige Erfolgsrechnungen.- 7.2.4 Planungsunterlagen.- 8 Die Informationsquellen der Bank.- 8.1 Zahlen des Unternehmens.- 8.1.1 So analysiert die Bank Ihre Bilanz.- 8.1.2 Auswertung.- 8.2 Vermögensunterlagen haftender Gesellschafter und der Bürgen.- 8.3 Besichtigung des Unternehmens.- 8.4 Auskünfte.- 8.4.1 Gewerbliche Auskunfteien.- 8.4.2 Auskünfte von Banken und Lieferanten.- 8.5 Weitere wichtige Informationsquellen der Bank.- 8.6 Warnsignale.- 9 Kredit- und Finanzmanagement im Unternehmen.- 9.1 Verwaltung der Kreditverhältnisse.- 9.1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken.- 9.1.2 Einrichtung des Kreditengagements.- 9.1.3 S icherheitenbestellung.- 9.1.4 Sicherheitenverwaltung.- 9.1.5 B anken-Gleichbehandlung.- 9.2 Finanzmanagement.- 9.2.1 Liquiditätssteuerung.- 9.2.2 Handhabung der Kreditlinien.- 9.3 Finanz-Controlling.- 9.3.1 Finanzbedarf rechtzeitig erkennen.- 9.3.2 Beschaffung der jeweils richtigen Finanzmittel.- 9.3.3 Finanzierungskosten-Controlling.- 9.3.4 Debitoren-Kreditüberwachung.- 9.4 Kredit in der Krise.- 9.4.1 Kreditablehnung seitens der Bank - was tun?.- 9.4.2 Was die Bank unternimmt, wenn Sie als Kunde schwierig werden.- 10 Anhang.- 10.1 Insolvenzursachen.- 10.2 Checkliste zum Kreditantrag und zur Kreditbeurteilung.- 10.3 Checkliste zum Bankgespräch.- 10.4 Kosten- und Finanzierungsplan/ Investitionsrechnung.- 10.5 Ausgabenplan/Mindestumsatzermittlung.- 10.6 Ertragsplan.- 10.7 Liquiditätsplan.- 10.8 Kapitaldienstplan.- 10.9 Muster einer Vermögensaufstellung.- 10.10 Kreditprogramme der Öffentlichen Hand.- 10.10.1 Bundes-Kreditprogramme.- 10.10.2 Landes-Kreditprogramme.- 10.10.3 Bürgschaftsprogramme in Bund und Ländern.- 10.11 Nützliche Adressen.- 10.11.1 Kreditgarantiegemeinschaften.- 10.11.2 Kapital-Beteiligungsgesellschaften.- 10.11.3 Sonstige nützliche Anschriften.- 10.12 Finanzierungskompaß.- Stichwortverzeichnis.


Klappentext



In komprimierter Form und mit praxisnahen Beispielen werden hier Instrumente dargestellt, die zufriedenstellende Lösungen für das Unternehmen sichern. Als besonders wertvoll erweisen sich dabei die langjährigen Erfahrungen des Autors von beiden Seiten des Verhandlungstisches.




Ohne geordnete Finanzierung ist eine störungsfreie Tätigkeit des Unternehmens nicht denkbar. Wie krisensicher ist es aber finanziert? Und was zeichnet ein gutes Kreditmanagement aus? In komprimierter Form und mit praxisnahen Beispielen werden hier Instrumente dargestellt, die zufriedenstellende Lösungen für das Unternehmen sichern. Als besonders wertvoll erweisen sich dabei die langjährigen Erfahrungen des Autors von beiden Seiten des Verhandlungstisches. So kann er Wege aufzeigen, wie auch in Problemfällen ein Finanzierungsvorhaben für Unternehmen und Bank zu einem guten Ende gebracht werden kann.