reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Forfaitierung
Die Alternative in der Außenhandelsfinanzierung
Ian Guild & Rhodri Harris

Print on Demand - Dieser Artikel wird für Sie gedruckt!

59,99 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Dieses Produkt wird für Sie gedruckt, Lieferzeit ca. 10 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

1. Ursprung und Entwicklung der Forf aitierung.- 1.1 Definition.- 1.2 Forfaitierte Forderungen.- 1.2.1 Gezogener Wechsel und Solawechsel.- 1.2.2 Buchforderungen und Akkreditive.- 1.3 Garantien.- 1.4 Ursprung der Forfaitierung.- 1.5 Entwicklung des Forfaitierungsmarktes.- 1.5.1 Sekundärmarkt und Forfaitierungen für den Anlagebestand.- 1.5.2 Syndizierung.- 1.5.3 Finanzierung mit variablen Zinssätzen.- 1.6 Beschränkungen für die Wachstumsgeschwindigkeit des Forfaitierungsmarktes.- 1.7 Größe des Forfaitierungsmarktes.- 2. Merkmale der Forfaitierung.- 2.1 Was wird ä forfait finanziert?.- 2.2 Welche Beträge?.- 2.3 Welche Währungen?.- 2.4 Wesentliche Voraussetzungen für eine Forfaitierung.- 2.5 Vor-und Nachteile der Forfaitierung.- 2.5.1 Vorteile für den Exporteur.- 2.5.2 Nachteile für den Exporteur.- 2.5.3 Vorteile für den Importeur.- 2.5.4 Nachteile für den Importeur.- 2.5.5 Vorteile für den Forfaiteur.- 2.5.6 Nachteile für den Forfaiteur.- 2.5.7 Vorteile für den Garanten.- 2.5.8 Nachteile für den Garanten.- 2.5.9 Forfaitierung als zusätzliche Finanzierungsform.- 2.6 Vergleich der Forfaitierung mit anderen Außenhandelsfinanzierungsformen.- 2.6.1 Kommerzielle Kreditaufnahme.- 2.6.2 Leasing und Teilzahlungsfinanzierung.- 2.6.3 Factoring.- 2.6.4 Absicherung variabler Zinssätze durch Zinsfutures.- 2.6.5 Zusammenfassung.- 2.7 Forfaitierung aus deutscher Sicht.- 2.7.1 Lieferantenkredit und Forfaitierung.- 2.7.2 Alternativen zur Forfaitierung.- 2.7.2.1 Hermesdeckung und Forfaitierung.- 2.7.2.2 Refinanzierung über AKA.- 2.7.2.3 Finanzkredit/Bestellerkredit contra Forfaitierung.- 2.7.2.4 Kostenvergleich Forfaitierung und Finanz-/Bestellerkredit.- 2.7.2.5 Vergleich der Risiken der Forfaitierung mit denen des Finanz-/ Bestellerkredits.- 2.7.3 Konkurrenzfähigkeit im Vergleich mit anderen Finanzierungsformen.- 3. Ablauf einer Forfaitierung.- 3.1 Ursprung des Geschäftes.- 3.2 Grundlegende Fragen des Forfaiteurs.- 3.3 Kreditanalyse des Forfaiteurs.- 3.4 Options-und Zusagefrist.- 3.5 Dokumentation.- 3.6 Hinterlegung avalierter Wechsel vor Warenlieferung.- 3.7 Unterschriften.- 3.8 Wechselerlöszahlung.- 3.9 Inkasso.- 3.10 Nichteinlösung bei Fälligkeit.- 3.11 Vorzeitige Fälligstellung.- 4. Technische Aspekte einer Forfaitierung.- 4.1 Unterschied zwischen gezogenem Wechsel und Solawechsel.- 4.2 Vergleich der verschiedenen Sicherheiten.- 4.2.1 Aval.- 4.2.2 Garantieschreiben.- 4.2.3 Bürgschaft.- 4.3 Art des Grundgeschäftes — Finanz- oder Handelstransaktion?.- 4.4 Rolle des Erstforfaiteurs.- 4.5 Vorbehalte.- 4.6 Beschränkungen des Angstindossaments.- 4.7 Gerichtsstand und anwendbares Recht bei Forfaitierungen.- 5. Kosten der Forfaitierung.- 5.1 Kosten für den Importeur.- 5.2 Kosten für den Exporteur.- 5.2.1 Diskontsatz.- 5.2.2 Bereitstellungsprovision.- 5.2.3 Optionsgebühr.- 5.2.4 Karenztage.- 5.3 Exkurs: Wechselsteuer in der Bundesrepublik Deutschland.- 6. Methoden der Diskontierung und Kalkulation.- 6.1 Diskontsatz und Effektivzinssatz.- 6.2 Berechnung der zu forfaitierenden Wechselbeträge.- 6.3 Berechnung des Diskontbetrages der Forderung.- 6.3.1 Diskontierungsformel.- 6.3.2 Näherungslösung für die Diskontierungsformel.- 6.4 Berechnung des Effektivzinses einer Forfaitierung.- 6.5 Nettorendite.- 6.5.1 Die exakt laufzeitkongruent refinanzierte Forfaitierung.- 7. Handhabung der Forfaitierung — Risiken für Exporteur, Importeur und Garant.- 7.1 Risiken des Exporteurs.- 7.2 Überwachung der Risiken des Exporteurs.- 7.3 Risiken des Importeurs.- 7.4 Überwachung der Risiken des Importeurs.- 7.4.1 Währungsrisiko.- 7.4.2 Zahlungs-oder Liquiditätsrisiko.- 7.5 Risiken des Garanten.- 7.6 Überwachung der Risiken des Garanten.- 7.6.1 Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Importeurs.- 7.6.2 Länderrisiko.- 7.6.3 Liquiditätsrisiko.- 8. Handhabung der Forfaitierung — Risiken des Forfaiteurs.- 8.1 Risiken des Forfaiteurs.- 8.1.1 Optionsfrist.- 8.1.2 Zusagefrist.- 8.1.3 Ankaufsdatum.- 8.1.4 Bestandsdauer.- 8.1.5 Fälligkeitsdatum der Forderung.- 8.2 Überwachung der Risiken des Forfaiteurs.- 8.2.1 Zinsrisiko.- 8.2.2 Garantenrisiko.- 8.2.3 Länderrisiko.- 8.2.4 Risiko unzureichender Dokumentation.- 8.2.5 Exporteur-und Importeurrisiken.- 8.2.6 Währungsrisiko.- 8.2.7 Inkassorisiko.- 8.2.8 Liquiditätsrisiko.- 8.2.9 Weitere Risiken.- 8.2.9.1 Dokumentenverwahrung.- 8.2.9.2 Mißbrauch und Veruntreuung.- 9. Verbuchung und Besteuerung der Forfaitierung.- 9.1. Verbuchung beim Exporteur.- 9.1.1 Gebühren.- 9.1.2 Kredit- oder Kaufpreisforderung für gelieferte Waren oder Dienstleistungen.- 9.2 Verbuchung beim Importeur.- 9.2.1 Garantieprovision.- 9.2.2 Verbindlichkeiten bzw. Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Forfaiteur.- 9.3 Verbuchung beim Forfaiteur.- 9.3.1 Gebühren.- 9.3.2 Für den Bestand angekaufte Forfaitierungen.- 9.3.2.1 Verbuchung des Diskonts.- 9.3.2.2 Verbuchung von Anlagebestand und Handelsbestand im Vergleich.- 9.3.2.3 Vorsorge für zweifelhafte Forderungen.- 9.3.3 Weiterverkauf von Forfaitierungen.- 9.3.4 Refinanzierung.- 9.3.5 Verbuchung der Respekttage.- 9.4 Verbuchung beim Garanten.- 9.4.1 Garantieprovision.- 9.4.2 Bezahlung der Forderung bei Fälligkeit.- 9.5 Zusageerfassung.- 9.5.1 Exporteur.- 9.5.2 Importeur.- 9.5.3 Forfaiteur.- 9.5.4 Garant.- 9.6 Erfassung der fälligen Forderungen.- 9.7 Besteuerung.- 10. Bemerkenswerte Forfaitierungsf alle.- 10.1 Turbinen oder nicht Turbinen?.- 10.2 Lieferung von Kränen.- Anhang I Musterdokumentation.- Anhang II Indikationsliste für Forfaitierungssätze.- Anhang III Umrechnung von Diskontsätzen in Effektivzinssätze bei halbjährlicher Zinszahlungsbasis.- Anhang IV Berichte an die Geschäftsleitung.- Anhang V Deutsche Exportfinanzierung.- Stichwortverzeichnis.
Es ist offensichtlich, daB es wenige Alternativen zur Forfaitierung gibt. Keine bietet aIle Vorteile der Forfaitierung, die in diesem Kapitel aufgeftihrt wurden. Kurz gesagt scheinen die Alternativen immer wieder Beschrankungen zu unterliegen. Die Forfaitierung gewinnt, weil sie Festzinssatzfinanzierungen ohne Risiken fUr den Exporteur zu bieten vermag. 2. 7 Forfaitierung aus deutscher Sicht Die vorhergehenden Kapitel" Vor-und Nachteile der Forfaitierung" und" Vergleich der Forfaitierung mit anderen Aujenhandelsfinanzierungsformen" machen aus deutscher Sicht weitergehende Erliiuterungen erforderlich. Zum einen sind fUr hie sige Exporteure und Banken Festzinssiitze auch fUr mittel-bis langfristige Export finanzierungen ohne Forfaitierung moglich, zum anderen konnen fUr deutsche Exporteure die Alternativen zur Forfaitierung und der Vergleich mit anderen Export finanzierungsformen nur vor dem Hintergrund des deutschen Exportfinanzierungs systems dargestellt werden. Zuerst soli hier jedoch auf die Forfaitierung als nahezu idea Ie Refinanzierungs- und Risikoabwiilzungsmoglichkeit fUr den Exporteur ein gegangen werden, der einen Lieferantenkredit gewiihrt hat. 2. 7. 1 Lieferantenkredit und Forfaitierung Es mag nun viele GrUnde geben, warum der Exporteur aus eigener Initiative oder auf das Driingen bzw. den Wunsch des Importeurs einen Lieferantenkredit ein geriiumt hat, anstatt eine andere Finanzierungsalternative zu wiihlen. Griinde, die aus Sicht des Exporteurs fur einen Lieferantenkredit sprechen, konnen beispielsweise sein: - Der Wert des Grundgeschiiftes ist so niedrig, daj3 keine Bank bereit ist, einen separaten Bank-zu-Bank-Kredit (Kredit an die Bank des Importeurs) oder Bestel lerkredit (Kredit an den Importeur) einzuriiumen. Dies dUrfte unter DM 1 bis 2 Mio. in der Regel immer ein Problem sein. Nur bei den Liindern bzw.
1. Ursprung und Entwicklung der Forf aitierung.- 1.1 Definition.- 1.2 Forfaitierte Forderungen.- 1.2.1 Gezogener Wechsel und Solawechsel.- 1.2.2 Buchforderungen und Akkreditive.- 1.3 Garantien.- 1.4 Ursprung der Forfaitierung.- 1.5 Entwicklung des Forfaitierungsmarktes.- 1.5.1 Sekundärmarkt und Forfaitierungen für den Anlagebestand.- 1.5.2 Syndizierung.- 1.5.3 Finanzierung mit variablen Zinssätzen.- 1.6 Beschränkungen für die Wachstumsgeschwindigkeit des Forfaitierungsmarktes.- 1.7 Größe des Forfaitierungsmarktes.- 2. Merkmale der Forfaitierung.- 2.1 Was wird ä forfait finanziert?.- 2.2 Welche Beträge?.- 2.3 Welche Währungen?.- 2.4 Wesentliche Voraussetzungen für eine Forfaitierung.- 2.5 Vor-und Nachteile der Forfaitierung.- 2.5.1 Vorteile für den Exporteur.- 2.5.2 Nachteile für den Exporteur.- 2.5.3 Vorteile für den Importeur.- 2.5.4 Nachteile für den Importeur.- 2.5.5 Vorteile für den Forfaiteur.- 2.5.6 Nachteile für den Forfaiteur.- 2.5.7 Vorteile für den Garanten.- 2.5.8 Nachteile für den Garanten.- 2.5.9 Forfaitierung als zusätzliche Finanzierungsform.- 2.6 Vergleich der Forfaitierung mit anderen Außenhandelsfinanzierungsformen.- 2.6.1 Kommerzielle Kreditaufnahme.- 2.6.2 Leasing und Teilzahlungsfinanzierung.- 2.6.3 Factoring.- 2.6.4 Absicherung variabler Zinssätze durch Zinsfutures.- 2.6.5 Zusammenfassung.- 2.7 Forfaitierung aus deutscher Sicht.- 2.7.1 Lieferantenkredit und Forfaitierung.- 2.7.2 Alternativen zur Forfaitierung.- 2.7.2.1 Hermesdeckung und Forfaitierung.- 2.7.2.2 Refinanzierung über AKA.- 2.7.2.3 Finanzkredit/Bestellerkredit contra Forfaitierung.- 2.7.2.4 Kostenvergleich Forfaitierung und Finanz-/Bestellerkredit.- 2.7.2.5 Vergleich der Risiken der Forfaitierung mit denen des Finanz-/ Bestellerkredits.- 2.7.3 Konkurrenzfähigkeit im Vergleich mit anderen Finanzierungsformen.- 3. Ablauf einer Forfaitierung.- 3.1 Ursprung des Geschäftes.- 3.2 Grundlegende Fragen des Forfaiteurs.- 3.3 Kreditanalyse des Forfaiteurs.- 3.4 Options-und Zusagefrist.- 3.5 Dokumentation.- 3.6 Hinterlegung avalierter Wechsel vor Warenlieferung.- 3.7 Unterschriften.- 3.8 Wechselerlöszahlung.- 3.9 Inkasso.- 3.10 Nichteinlösung bei Fälligkeit.- 3.11 Vorzeitige Fälligstellung.- 4. Technische Aspekte einer Forfaitierung.- 4.1 Unterschied zwischen gezogenem Wechsel und Solawechsel.- 4.2 Vergleich der verschiedenen Sicherheiten.- 4.2.1 Aval.- 4.2.2 Garantieschreiben.- 4.2.3 Bürgschaft.- 4.3 Art des Grundgeschäftes - Finanz- oder Handelstransaktion?.- 4.4 Rolle des Erstforfaiteurs.- 4.5 Vorbehalte.- 4.6 Beschränkungen des Angstindossaments.- 4.7 Gerichtsstand und anwendbares Recht bei Forfaitierungen.- 5. Kosten der Forfaitierung.- 5.1 Kosten für den Importeur.- 5.2 Kosten für den Exporteur.- 5.2.1 Diskontsatz.- 5.2.2 Bereitstellungsprovision.- 5.2.3 Optionsgebühr.- 5.2.4 Karenztage.- 5.3 Exkurs: Wechselsteuer in der Bundesrepublik Deutschland.- 6. Methoden der Diskontierung und Kalkulation.- 6.1 Diskontsatz und Effektivzinssatz.- 6.2 Berechnung der zu forfaitierenden Wechselbeträge.- 6.3 Berechnung des Diskontbetrages der Forderung.- 6.3.1 Diskontierungsformel.- 6.3.2 Näherungslösung für die Diskontierungsformel.- 6.4 Berechnung des Effektivzinses einer Forfaitierung.- 6.5 Nettorendite.- 6.5.1 Die exakt laufzeitkongruent refinanzierte Forfaitierung.- 7. Handhabung der Forfaitierung - Risiken für Exporteur, Importeur und Garant.- 7.1 Risiken des Exporteurs.- 7.2 Überwachung der Risiken des Exporteurs.- 7.3 Risiken des Importeurs.- 7.4 Überwachung der Risiken des Importeurs.- 7.4.1 Währungsrisiko.- 7.4.2 Zahlungs-oder Liquiditätsrisiko.- 7.5 Risiken des Garanten.- 7.6 Überwachung der Risiken des Garanten.- 7.6.1 Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Importeurs.- 7.6.2 Länderrisiko.- 7.6.3 Liquiditätsrisiko.- 8. Handhabung der Forfaitierung - Risiken des Forfaiteurs.- 8.1 Risiken des Forfaiteurs.- 8.1.1 Optionsfrist.- 8.1.2 Zusagefrist.- 8.1.3 Ankaufsdatum.- 8.1.4 Bestandsdauer.- 8.1.5 Fälligkeitsdatum der Forderung.- 8.2 Überwachung der Risiken des Forfaiteurs.- 8.2.1 Zinsrisiko.- 8.2.2 Garantenrisiko.- 8.2.3 Länderrisiko.- 8.2.4 Risiko unzureichender Dokumentation.- 8.2.5 Exporteur-und Importeurrisiken.- 8.2.6 Währungsrisiko.- 8.2.7 Inkassorisiko.- 8.2.8 Liquiditätsrisiko.- 8.2.9 Weitere Risiken.- 8.2.9.1 Dokumentenverwahrung.- 8.2.9.2 Mißbrauch und Veruntreuung.- 9. Verbuchung und Besteuerung der Forfaitierung.- 9.1. Verbuchung beim Exporteur.- 9.1.1 Gebühren.- 9.1.2 Kredit- oder Kaufpreisforderung für gelieferte Waren oder Dienstleistungen.- 9.2 Verbuchung beim Importeur.- 9.2.1 Garantieprovision.- 9.2.2 Verbindlichkeiten bzw. Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Forfaiteur.- 9.3 Verbuchung beim Forfaiteur.- 9.3.1 Gebühren.- 9.3.2 Für den Bestand angekaufte Forfaitierungen.- 9.3.2.1 Verbuchung des Diskonts.- 9.3.2.2 Verbuchung von Anlagebestand und Handelsbestand im Vergleich.- 9.3.2.3 Vorsorge für zweifelhafte Forderungen.- 9.3.3 Weiterverkauf von Forfaitierungen.- 9.3.4 Refinanzierung.- 9.3.5 Verbuchung der Respekttage.- 9.4 Verbuchung beim Garanten.- 9.4.1 Garantieprovision.- 9.4.2 Bezahlung der Forderung bei Fälligkeit.- 9.5 Zusageerfassung.- 9.5.1 Exporteur.- 9.5.2 Importeur.- 9.5.3 Forfaiteur.- 9.5.4 Garant.- 9.6 Erfassung der fälligen Forderungen.- 9.7 Besteuerung.- 10. Bemerkenswerte Forfaitierungsf alle.- 10.1 Turbinen oder nicht Turbinen?.- 10.2 Lieferung von Kränen.- Anhang I Musterdokumentation.- Anhang II Indikationsliste für Forfaitierungssätze.- Anhang III Umrechnung von Diskontsätzen in Effektivzinssätze bei halbjährlicher Zinszahlungsbasis.- Anhang IV Berichte an die Geschäftsleitung.- Anhang V Deutsche Exportfinanzierung.- Stichwortverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis



1. Ursprung und Entwicklung der Forf aitierung.- 1.1 Definition.- 1.2 Forfaitierte Forderungen.- 1.2.1 Gezogener Wechsel und Solawechsel.- 1.2.2 Buchforderungen und Akkreditive.- 1.3 Garantien.- 1.4 Ursprung der Forfaitierung.- 1.5 Entwicklung des Forfaitierungsmarktes.- 1.5.1 Sekundärmarkt und Forfaitierungen für den Anlagebestand.- 1.5.2 Syndizierung.- 1.5.3 Finanzierung mit variablen Zinssätzen.- 1.6 Beschränkungen für die Wachstumsgeschwindigkeit des Forfaitierungsmarktes.- 1.7 Größe des Forfaitierungsmarktes.- 2. Merkmale der Forfaitierung.- 2.1 Was wird ä forfait finanziert?.- 2.2 Welche Beträge?.- 2.3 Welche Währungen?.- 2.4 Wesentliche Voraussetzungen für eine Forfaitierung.- 2.5 Vor-und Nachteile der Forfaitierung.- 2.5.1 Vorteile für den Exporteur.- 2.5.2 Nachteile für den Exporteur.- 2.5.3 Vorteile für den Importeur.- 2.5.4 Nachteile für den Importeur.- 2.5.5 Vorteile für den Forfaiteur.- 2.5.6 Nachteile für den Forfaiteur.- 2.5.7 Vorteile für den Garanten.- 2.5.8 Nachteile für den Garanten.- 2.5.9 Forfaitierung als zusätzliche Finanzierungsform.- 2.6 Vergleich der Forfaitierung mit anderen Außenhandelsfinanzierungsformen.- 2.6.1 Kommerzielle Kreditaufnahme.- 2.6.2 Leasing und Teilzahlungsfinanzierung.- 2.6.3 Factoring.- 2.6.4 Absicherung variabler Zinssätze durch Zinsfutures.- 2.6.5 Zusammenfassung.- 2.7 Forfaitierung aus deutscher Sicht.- 2.7.1 Lieferantenkredit und Forfaitierung.- 2.7.2 Alternativen zur Forfaitierung.- 2.7.2.1 Hermesdeckung und Forfaitierung.- 2.7.2.2 Refinanzierung über AKA.- 2.7.2.3 Finanzkredit/Bestellerkredit contra Forfaitierung.- 2.7.2.4 Kostenvergleich Forfaitierung und Finanz-/Bestellerkredit.- 2.7.2.5 Vergleich der Risiken der Forfaitierung mit denen des Finanz-/ Bestellerkredits.- 2.7.3 Konkurrenzfähigkeit im Vergleich mit anderen Finanzierungsformen.- 3. Ablauf einer Forfaitierung.- 3.1 Ursprung des Geschäftes.- 3.2 Grundlegende Fragen des Forfaiteurs.- 3.3 Kreditanalyse des Forfaiteurs.- 3.4 Options-und Zusagefrist.- 3.5 Dokumentation.- 3.6 Hinterlegung avalierter Wechsel vor Warenlieferung.- 3.7 Unterschriften.- 3.8 Wechselerlöszahlung.- 3.9 Inkasso.- 3.10 Nichteinlösung bei Fälligkeit.- 3.11 Vorzeitige Fälligstellung.- 4. Technische Aspekte einer Forfaitierung.- 4.1 Unterschied zwischen gezogenem Wechsel und Solawechsel.- 4.2 Vergleich der verschiedenen Sicherheiten.- 4.2.1 Aval.- 4.2.2 Garantieschreiben.- 4.2.3 Bürgschaft.- 4.3 Art des Grundgeschäftes - Finanz- oder Handelstransaktion?.- 4.4 Rolle des Erstforfaiteurs.- 4.5 Vorbehalte.- 4.6 Beschränkungen des Angstindossaments.- 4.7 Gerichtsstand und anwendbares Recht bei Forfaitierungen.- 5. Kosten der Forfaitierung.- 5.1 Kosten für den Importeur.- 5.2 Kosten für den Exporteur.- 5.2.1 Diskontsatz.- 5.2.2 Bereitstellungsprovision.- 5.2.3 Optionsgebühr.- 5.2.4 Karenztage.- 5.3 Exkurs: Wechselsteuer in der Bundesrepublik Deutschland.- 6. Methoden der Diskontierung und Kalkulation.- 6.1 Diskontsatz und Effektivzinssatz.- 6.2 Berechnung der zu forfaitierenden Wechselbeträge.- 6.3 Berechnung des Diskontbetrages der Forderung.- 6.3.1 Diskontierungsformel.- 6.3.2 Näherungslösung für die Diskontierungsformel.- 6.4 Berechnung des Effektivzinses einer Forfaitierung.- 6.5 Nettorendite.- 6.5.1 Die exakt laufzeitkongruent refinanzierte Forfaitierung.- 7. Handhabung der Forfaitierung - Risiken für Exporteur, Importeur und Garant.- 7.1 Risiken des Exporteurs.- 7.2 Überwachung der Risiken des Exporteurs.- 7.3 Risiken des Importeurs.- 7.4 Überwachung der Risiken des Importeurs.- 7.4.1 Währungsrisiko.- 7.4.2 Zahlungs-oder Liquiditätsrisiko.- 7.5 Risiken des Garanten.- 7.6 Überwachung der Risiken des Garanten.- 7.6.1 Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Importeurs.- 7.6.2 Länderrisiko.- 7.6.3 Liquiditätsrisiko.- 8. Handhabung der Forfaitierung - Risiken des Forfaiteurs.- 8.1 Risiken des Forfaiteurs.- 8.1.1 Optionsfrist.- 8.1.2 Zusagefrist.- 8.1.3 Ankaufsdatum.- 8.1.4 Bestandsdauer.- 8.1.5 Fälligkeitsdatum der Forderung.- 8.2 Überwachung der Risiken des Forfaiteurs.- 8.2.1 Zinsrisiko.- 8.2.2 Garantenrisiko.- 8.2.3 Länderrisiko.- 8.2.4 Risiko unzureichender Dokumentation.- 8.2.5 Exporteur-und Importeurrisiken.- 8.2.6 Währungsrisiko.- 8.2.7 Inkassorisiko.- 8.2.8 Liquiditätsrisiko.- 8.2.9 Weitere Risiken.- 8.2.9.1 Dokumentenverwahrung.- 8.2.9.2 Mißbrauch und Veruntreuung.- 9. Verbuchung und Besteuerung der Forfaitierung.- 9.1. Verbuchung beim Exporteur.- 9.1.1 Gebühren.- 9.1.2 Kredit- oder Kaufpreisforderung für gelieferte Waren oder Dienstleistungen.- 9.2 Verbuchung beim Importeur.- 9.2.1 Garantieprovision.- 9.2.2 Verbindlichkeiten bzw. Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Forfaiteur.- 9.3 Verbuchung beim Forfaiteur.- 9.3.1 Gebühren.- 9.3.2 Für den Bestand angekaufte Forfaitierungen.- 9.3.2.1 Verbuchung des Diskonts.- 9.3.2.2 Verbuchung von Anlagebestand und Handelsbestand im Vergleich.- 9.3.2.3 Vorsorge für zweifelhafte Forderungen.- 9.3.3 Weiterverkauf von Forfaitierungen.- 9.3.4 Refinanzierung.- 9.3.5 Verbuchung der Respekttage.- 9.4 Verbuchung beim Garanten.- 9.4.1 Garantieprovision.- 9.4.2 Bezahlung der Forderung bei Fälligkeit.- 9.5 Zusageerfassung.- 9.5.1 Exporteur.- 9.5.2 Importeur.- 9.5.3 Forfaiteur.- 9.5.4 Garant.- 9.6 Erfassung der fälligen Forderungen.- 9.7 Besteuerung.- 10. Bemerkenswerte Forfaitierungsf alle.- 10.1 Turbinen oder nicht Turbinen?.- 10.2 Lieferung von Kränen.- Anhang I Musterdokumentation.- Anhang II Indikationsliste für Forfaitierungssätze.- Anhang III Umrechnung von Diskontsätzen in Effektivzinssätze bei halbjährlicher Zinszahlungsbasis.- Anhang IV Berichte an die Geschäftsleitung.- Anhang V Deutsche Exportfinanzierung.- Stichwortverzeichnis.


Klappentext



Mio. in der Regel immer ein Problem sein. Nur bei den Liindern bzw.