reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zu

Wer kämmt das Haar in der Suppe?
Texte für Kinder zum Lesen, Rätseln, Spielen und Zungenbrechen
Berthel, Gabriele

14,80 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

WAS MAN IM LEBEN ALLES MACHEN KANNZUNGENBRECHER 1SCHÖNE AUSSICHTENDENKZETTEL 1CLOWNZUNGENBRECHER 2VERWUNSCHENDENKZETTEL 2WORAUF DU VERZICHTEN KANNST IM LEBENABZÄHLREIMMURMELSPIELIR(R)LANDOBERFINDIGE UNTERSUCHUNGBENJAMINDENKZETTEL 3HARLEKINSPIELRÄUMEVERWACKELTES STILLLEBENWER KANN DEN TEXT AM SCHNELLSTEN LAUT LESEN; OHNE SICH ZU VERHASPELN?HOFFNUNGSLAUFHIMMELFAHRT

Über den Autor




Gabriele Berthel


Geboren 1948 in Schmölln. Werkzeugmacher. Studium an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt (Chemnitz). Diplomingenieur für Werkzeugmaschinenkonstruktion. Literaturfernstudium.


Schriftstellerin, Collagistin.



Bücher:



Kurz und mündig (Hrsg. 1989),

Auszug der Wahrheit (Lyrik, Prosa, Collagen, 1991),

Die Teufelei geht weite (Collagen zu Aphorismen von K. Bernardt, 1992),

Wer kämmt das Haar in der Suppe? (2004, mit Illustrationen von Helga Kaffke).

Leben, was sonst (2010, Texte zu Porträts von Helga Kaffke),

VALSE MUSETTE. ROUEN en miniature (2016, Texte zu Aquarellminiaturen von Helga Kaffke).

WALKING TALKING. Unterwegs in Irlands wildem Westen (2018, Texte zu Aquarellen von Helga Kaffke)

WALKING TALKING. On the road in Ireland's wild west (2018, Texte zu Aquarellen von Helga Kaffke)

Eine offene Spur. Unterwegs in Mecklenburg mit Pinsel und Stift (2019, Texte zu Aquarellen von Helga Kaffke)


Einzelausstellungen u.a. in Achim, Anklam, Annaberg, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Gera, Hamburg, Müncheberg, Strausberg, Rudolstadt.


Ausstellungsbeteiligungen u.a. in Berlin, Bremen, Chemnitz, Dresden, Flensburg, Gabrovo (Bulgarien), Greiz, Marburg, Nürnberg, Parchim, Wolfsburg.


Lebt und arbeitet heute an der irischen Westküste.



Inhaltsverzeichnis



WAS MAN IM LEBEN ALLES MACHEN KANN
ZUNGENBRECHER 1
SCHÖNE AUSSICHTEN
DENKZETTEL 1
CLOWN
ZUNGENBRECHER 2
VERWUNSCHEN
DENKZETTEL 2
WORAUF DU VERZICHTEN KANNST IM LEBEN
ABZÄHLREIM
MURMELSPIEL
IR(R)LAND
OBERFINDIGE UNTERSUCHUNG
BENJAMIN
DENKZETTEL 3
HARLEKIN
SPIELRÄUME
VERWACKELTES STILLLEBEN
WER KANN DEN TEXT AM SCHNELLSTEN LAUT LESEN; OHNE SICH ZU VERHASPELN?
HOFFNUNGSLAUF
HIMMELFAHRT


Klappentext



Ist das ein Buch für große Kinder? Eine Blättersammlung vom Baum der Erkenntnis? Ein Abenteuer? Ein Spaß? Was wollen uns die Schöpfer damit fragen?


Vielleicht: Dürfen wir eine falsche Flagge streichen? Sind die Flöhe, die wir husten hören, krank? Brauchen Kosmonauten eine Himmelfahrtsnase? Wie lange hält Himmelarsch und Zwirn?


Ein Buch fürs Leben. Zu dem man so viel ja nicht braucht: Suppe im Topf. Eine Schatztruhe. Im Kopf. Und einen Wunsch, der ein bisschen verrückt ist. Und ein Wunder, das nicht ganz geglückt ist ...


Pfiffige Rätsel, bizarre Wortspiele, vertrackte Zungenbrecher, bissige Sprüche, witzige Gedichte - und ein leise ironisches Märchen.


Ein paar Antworten gibt es auch. Zum Glück keine erschöpfenden, denn unsere Kraft und Courage brauchen wir ja noch. Man kühlt nur sein Mütchen - und nie seinen Mut.


Hinreißende Illustrationen aus zarten, aber kraftvollen Aquarellen. Ein Feuerwerk an Farben und Bildideen. Immer direkt entlehnt aus der alltäglichen Welt. So ist z. B. ein im Märchen vorkommender Junge in der Darstellung der Künstlerin kein herziger, anmutiger Knabe, sondern ein Lümmel mit Zahnlücke, Sommersprossen, Ohrringen und herausforderndem Blick aus wachen Augen. Diesem Bengel traut man zu, dass er Leuten, die immer gleich rot sehn, mit einem fürsorglichen Grinsen die Tomaten von den Augen nimmt. Dann können auch sie einen Blick riskieren. Und sich notfalls was denken dabei.


Dieses Buch ist auch auf den zweiten Blick noch überraschend, weil es uriges, ungewöhnliches Leben zeigt in dieser gewöhnlichen Zeit: in der nirgendwo kostenlos rausspringt, was immer und überall drin ist für Geld.


Haben Sie sich genauso das nicht manchmal gewünscht? Hier können Sie es haben.


Astrid Kloock


leseprobe


Ähnliche Artikel