Kleider machen Leute - Gottfried Keller - Textheft
Textausgabe mit Worterklärungen, Illustrationen und Zusatzinformationen. Illustrierte Ausgabe
Keller, Gottfried & Biedermann, Julia

3,95 €

inkl. MwSt. · zzgl. Versand
auf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage
Menge:

Produktbeschreibung

Wir haben eine Vielzahl von Textausgaben verglichen und auf Tauglichkeit für den Einsatz im Unterricht geprüft.Da das Schriftbild bei den meisten Ausgaben für leseschwache Schülerinnen und Schüler zu klein ist und einige Ausgaben interpretative Anhänge enthalten, haben wir uns dazu entschieden, eine eigene Textausgabe zu publizieren. Die Seitenangaben in unseren Materialien beziehen sich deshalb auf diese Textausgabe.Ein Fingerhut - das ist alles, was der arbeitslose Schneider Wenzel Strapinski in der Tasche hat, als er auf der Landstraße zufällig von einem Kutscher ins Städtchen Goldach mitgenommen wird. Dort angekommen wird er aufgrund seiner Aufmachung für einen polnischen Grafen gehalten und verlobt sich mit einer Tochter aus gutem Hause. Als alles herauskommt, wird ihre Liebe auf die Probe gestellt.Die Novelle von Gottfried Keller ist Teil der Novellensammlung Die Leute von Seldwyla und hat in den letzten knapp 150 Jahren kaum etwas von ihrer Aktualität eingebüßt.- mit Worterklärungen und Illustrationen- Raum für eigene Notizen- Zeilennummerierung- Informationen über Leben, Werdegang und Werk des Autors- geschichtliche Hintergründe der Novelle

Klappentext



Wir haben eine Vielzahl von Textausgaben verglichen und auf Tauglichkeit für den Einsatz im Unterricht geprüft.
Da das Schriftbild bei den meisten Ausgaben für leseschwache Schülerinnen und Schüler zu klein ist und einige Ausgaben interpretative Anhänge enthalten, haben wir uns dazu entschieden, eine eigene Textausgabe zu publizieren. Die Seitenangaben in unseren Materialien beziehen sich deshalb auf diese Textausgabe.

Ein Fingerhut - das ist alles, was der arbeitslose Schneider Wenzel Strapinski in der Tasche hat, als er auf der Landstraße zufällig von einem Kutscher ins Städtchen Goldach mitgenommen wird. Dort angekommen wird er aufgrund seiner Aufmachung für einen polnischen Grafen gehalten und verlobt sich mit einer Tochter aus gutem Hause. Als alles herauskommt, wird ihre Liebe auf die Probe gestellt.

Die Novelle von Gottfried Keller ist Teil der Novellensammlung Die Leute von Seldwyla und hat in den letzten knapp 150 Jahren kaum etwas von ihrer Aktualität eingebüßt.


. mit Worterklärungen und Illustrationen
. Raum für eigene Notizen
. Zeilennummerierung
. Informationen über Leben, Werdegang und Werk des Autors
. geschichtliche Hintergründe der Novelle