reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Ich hasse Menschen 2. Eine Art Liebesgeschichte
Eine Art Liebesgeschichte
Julius Fischer

15,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

AUTOR: Julius Fischer

Julius Fischer ist Autor, Liedermacher und Moderator. Er ist Mitglied diverser Lesebühnen, u.a. der Lesedüne mit Marc-Uwe Kling. Für die MDR Spasszone moderiert er seit 2019 die Lesereihe "Ich hasse ...". Julius Fischer lebt in Leipzig.
Julius Fischer hasst Menschen. Angefangen bei der eigenen Ehefrau. Familie geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen. In diesem Buch erzählt er von seinen verzweifelten Versuchen, mit diesen ganzen Arschlöchern nichts zu tun zu haben. Und von Ostsachsen. Was es nicht besser macht.
Julius Fischer hasst Menschen. Angefangen bei der eigenen Ehefrau. Familie geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen.



In diesem Buch erzählt er von seinen verzweifelten Versuchen, mit diesen ganzen Arschlöchern nichts zu tun zu haben. Und von Ostsachsen. Was es nicht besser macht.
Fischer, Julius
Julius Fischer einzuordnen, ist sehr schwer. Mal macht er Musik (The Fuck Hornisschen Orchestra), mal liest er Texte vor (z.B. mit Marc-Uwe Kling bei der Bühne 36), und dann plötzlich moderiert er was im Fernsehen (zuletzt gesehen bei: Olaf macht Mut). Man kommt nicht umhin, festzustellen, dass er alles kann. Zuletzt erschienen: "Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung".

Über den Autor



Julius Fischer ist Autor, Liedermacher und Moderator.
Er ist Mitglied diverser Lesebühnen, u.a. der Lesedüne mit Marc-Uwe Kling. Für die MDR Spasszone moderiert er seit 2019 die Lesereihe "Ich hasse ...". Julius Fischer lebt in Leipzig.


Klappentext



Julius Fischer hasst Menschen. Angefangen bei der eigenen Ehefrau. Familie geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen.

In diesem Buch erzählt er von seinen verzweifelten Versuchen, mit diesen ganzen Arschlöchern nichts zu tun zu haben. Und von Ostsachsen. Was es nicht besser macht.


Ähnliche Artikel