reine Buchbestellungen ab 5 Euro senden wir Ihnen Portofrei zuDiesen Artikel senden wir Ihnen ohne weiteren Aufpreis als PAKET

Wer alles weiß, hat keine Ahnung
Horst Evers

20,00 €

inkl. MwSt. · Portofrei
Menge:

Produktbeschreibung

Marc-Uwe Kling sagt:

Horst Evers´ Pointen sind so gut, dass sie einem noch Jahre nach demLesen im Kopf rumschwirren. Ein äußerst nachhaltiger Genuss!

Bayern 2 sagt:

So viel Witz im Detail ... Evers' Geschichten sind eine kurze Flucht aus dem Alltag ... Absolut lesenswert.

Deutschlandfunk Kultur "Lesart" sagt:

Ablenkung und Aufheiterung, das kann ich gerade sehr, sehr gut gebrauchen. Horst Evers ist dafür der Richtige, der schreibt Kurzgeschichten mit einer Selbstironie, bei der ich mich immer wieder wegschmeißen kann.

RBB Antenne Brandenburg sagt:

Wunderbar ... Einer der besten deutschen Geschichtenerzähler seit den Gebrüdern Grimm.

RBB Kultur sagt:

Ein Meister darin, die kuriosen Seiten des Alltags zu entdecken und zu beschreiben.

Der Tagesspiegel sagt:

Lustig-absurde Geschichten.

Kreiszeitung sagt:

Evers' Pointen reichen an die großen Humoristen der Nachkriegszeit ... Es sind Vorfälle, Erlebnisse, Beobachtungen, die er mit seinem ganz eigenen Witz und Weisheit ins Komische transferiert.

NDR sagt:

Ein Meister des geschriebenen Wortes ? hintergründig, humorvoll,pointiert ... Ein begnadeter Geschichtenerzähler.

Jury des Deutschen Kleinkunstpreises sagt:

Horst Evers betrachtet Menschen und Gegenstände genau wie Ereignisse mit ins Extrem getriebener kindlicher Naivität und entdeckt im Alltäglichen wie zufällig das Fantastische.
Horst Evers

Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt unter anderem den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände – wie «Für Eile fehlt mir die Zeit» oder «Wäre ich du, würde ich mich lieben» – und seine Romane – «Der König von Berlin» oder «Alles außer irdisch» – sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.


AUTOR: Horst Evers

Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt unter anderem den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände – wie «Für Eile fehlt mir die Zeit» oder «Wäre ich du, würde ich mich lieben» – und seine Romane – «Der König von Berlin» oder «Alles außer irdisch» – sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.


Horst Evers erzählt mitten aus dem Hier und Jetzt: Erlebnisse, Vorfälle und Beobachtungen, in denen er liebevoll, mit viel Witz und einer Prise Weisheit unseren Alltag, unsere zunehmend verstörende Gegenwart ins Komische verklärt. Geschichten, die weit davon entfernt sind, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, und trotzdem helfen ? sei es bei Gesundheit und Ernährung («Veganfreie Wurst»), an der Imbissbude («Kaffee zum Weglaufen»), beim Arztbesuch («Da hammse aber hoffentlich ordentlich Zeit mitgebracht») oder bei der Erziehung («Solange ihr euren Tisch uber meine Fuße stellt»). Evers lässt sich von höflichen Alarmanlagen beraten und verhandelt im Internet mit herrenlosen, marodierenden Algorithmen-Gangs. Auch wird er zu seiner eigenen Überraschung zum weltberuhmten Ballettstar. Erlebnisse, die am Ende die Frage aufwerfen: Sind wir wirklich kluger geworden, seit wir quasi ununterbrochen Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben? Oder kommen wir nicht bei uns und anderen vielmehr zu dem Schluss: «Wer alles weiß, hat keine Ahnung»? Wenngleich das naturlich nur eine Vermutung sein kann.
Horst Evers erzählt mitten aus dem Hier und Jetzt: Erlebnisse, Vorfälle und Beobachtungen, in denen er liebevoll, mit viel Witz und einer Prise Weisheit unseren Alltag, unsere zunehmend verstörende Gegenwart ins Komische verklärt. Geschichten, die weit davon entfernt sind, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, und trotzdem helfen - sei es bei Gesundheit und Ernährung («Veganfreie Wurst»), an der Imbissbude («Kaffee zum Weglaufen»), beim Arztbesuch («Da hammse aber hoffentlich ordentlich Zeit mitgebracht») oder bei der Erziehung («Solange ihr euren Tisch über meine Füße stellt»). Evers lässt sich von höflichen Alarmanlagen beraten und verhandelt im Internet mit herrenlosen, marodierenden Algorithmen-Gangs. Auch wird er zu seiner eigenen Überraschung zum weltberühmten Ballettstar. Erlebnisse, die am Ende die Frage aufwerfen: Sind wir wirklich klüger geworden, seit wir quasi ununterbrochen Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben? Oder kommen wir nicht bei uns und anderen vielmehr zu dem Schluss: «Wer alles weiß, hat keine Ahnung»? Wenngleich das natürlich nur eine Vermutung sein kann.
Horst Evers' Pointen sind so gut, dass sie einem noch Jahre nach dem Lesen im Kopf rumschwirren. Ein äußerst nachhaltiger Genuss! Marc-Uwe Kling 20210129
Evers, Horst

Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt unter anderem den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände - wie «Für Eile fehlt mir die Zeit» oder «Wäre ich du, würde ich mich lieben» - und seine Romane - «Der König von Berlin» oder «Alles außer irdisch» - sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.


5

Über den Autor



Horst Evers, geboren 1967 in der Nähe von Diepholz in Niedersachsen, studierte Germanistik und Publizistik in Berlin und jobbte als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Er erhielt unter anderem den Deutschen Kabarettpreis und den Deutschen Kleinkunstpreis. Jeden Sonntag ist er auf radioeins zu hören. Seine Geschichtenbände - wie «Für Eile fehlt mir die Zeit» oder «Wäre ich du, würde ich mich lieben» - und seine Romane - «Der König von Berlin» oder «Alles außer irdisch» - sind Bestseller. Horst Evers lebt mit seiner Familie in Berlin.


Klappentext



Horst Evers erzählt mitten aus dem Hier und Jetzt: Erlebnisse, Vorfälle und Beobachtungen, in denen er liebevoll, mit viel Witz und einer Prise Weisheit unseren Alltag, unsere zunehmend verstörende Gegenwart ins Komische verklärt. Geschichten, die weit davon entfernt sind, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, und trotzdem helfen - sei es bei Gesundheit und Ernährung («Veganfreie Wurst»), an der Imbissbude («Kaffee zum Weglaufen»), beim Arztbesuch («Da hammse aber hoffentlich ordentlich Zeit mitgebracht») oder bei der Erziehung («Solange ihr euren Tisch u¿ber meine Fu¿ße stellt»). Evers lässt sich von höflichen Alarmanlagen beraten und verhandelt im Internet mit herrenlosen, marodierenden Algorithmen-Gangs. Auch wird er zu seiner eigenen Überraschung zum weltberu¿hmten Ballettstar. Erlebnisse, die am Ende die Frage aufwerfen: Sind wir wirklich klu¿ger geworden, seit wir quasi ununterbrochen Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben? Oder kommen wir nicht bei uns und anderen vielmehr zu dem Schluss: «Wer alles weiß, hat keine Ahnung»? Wenngleich das natu¿rlich nur eine Vermutung sein kann.




Nach den Bestsellern «Für Eile fehlt mir die Zeit» oder «Wäre ich du, würde ich mich lieben» endlich der neue Geschichtenband von Horst Evers - lustig, warmherzig, schräg!

Zahlreiche begleitende Veranstaltungen, Lesungen und Auftritte (ca. 200 pro Jahr)

«Ein brillanter Autor, ein wunderbarer Erzähler ... Einfach klasse!» (Süddeutsche Zeitung)


Ähnliche Artikel